18.02.13 11:33 Uhr
 317
 

Wissenschaftler warnen: Klimawandel lässt Gewitter immer stärker werden

Wissenschaftler aus Dänemark und Deutschland haben jetzt herausgefunden, dass der zunehmende Klimawandel die Gewitter immer heftiger werden lässt.

Schuld daran sind die steigenden Temperaturen. Besonders deutlich macht sich dieser Effekt bei Temperaturen zwischen rund zwölf und 20 Grad Celsius bemerkbar.

Die Wissenschaftler begründen ihre Theorie so: Je wärmer die Luft ist, desto mehr Feuchtigkeit könne sie aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Klimawandel, Stärke, Gewitter
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 11:44 Uhr von Kanga
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich mag gewitter

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?