18.02.13 11:31 Uhr
 2.430
 

Nach Prügelvorwurf in München: Polizeipräsident nennt Faustschlag "konsequent"

Ein Münchner Polizist soll eine wehrlose Bürgerin schwer verprügelt haben und nun äußerte sich Polizeipräsident Wilhelm Schmidbauer zu den Vorwürfen.

"Der Faustschlag war für ihn die konsequente Vorgehensweise", so Schmidbauer, was ihm massive Empörung entgegenbrachte.

Die Grünen nannte dies Äußerung ein "verheerendes Signal für alle Münchner Bürger" und die ermittelnde Staatsanwaltschaft betonte, die Bewertung der Angelegenheit läge nicht bei dem Polizeipräsidenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Prügel, Faustschlag, Polizeipräsident
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 11:39 Uhr von Kanga
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
also..wenne von nem bullen einfach eine aufs maul kriegst...
dann is das okay...
aber wenn man nur mal was gegen die sagt...kommste schon in den knast...

wo soll das denn noch hinführen..
nicht nur das die total unterbesetzt sind...
nein..es werden zuviele prügelknappen eingestellt...
wer soll denn da noch n gutes wort übrig haben
Kommentar ansehen
18.02.2013 11:39 Uhr von fuxxa
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Genauso konsequent wars dann aber auch, als der Bulle vor paar Jahren in Passau abgestochen wurde. Da hat der Schmidbauer aber bestimmt ne Lichterkette gemacht. Verlogener Idiot.
Kommentar ansehen
18.02.2013 11:51 Uhr von NoPq
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Haha, Lappen. Da muss ein Bulle cool bleiben. Schade nur, dass dieses Beispiel wirkliche Polizeigewalt relativiert, da hier in dieser Situation (Schreckschraube dreht durch) die Gewalt nicht in Ordnung aber nachvollziehbar war. In Ordnung ist sie trotzdem nicht - entweder der Cop kommt mit der Situation klar oder hat den falschen Job / wurde schlecht ausgebildet
Kommentar ansehen
18.02.2013 11:59 Uhr von Kanga
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
ja sorry...wenn ich das nicht gutfinde..
aber n bulle...der keine eier hat..sich von ner frau..bedroht fühlt...obwohl sie gefesselt..fixiert..und von mehreren gehalten wird....der wollte doch auch nur mal stärke beweisen...
und später in der kantine..issa bestimmt gefeiert worden...
weil er ne frau einfach umgehauen hat...
super diese helden
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:02 Uhr von Perisecor
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Eine Frau geht auf ihren Freund los, und zwar so heftig, dass die Polizei gerufen werden muss.

Diese kommt und muss, damit die Situation überhaupt geklärt werden kann, diese Frau fesseln.

Nachdem sie sich auf der Wache noch immer nicht beruhigt hat und schon gefesselt ist und festgehalten wird, spuckt sie um sich.


Abgesehen davon, dass Spucken bereits Körperverletzung darstellt und entsprechend beantwortet werden kann, braucht es für mich nicht unbedingt Sherlock Holmes um festzustellen, wer hier konsequent gewaltbereit und gewalttätig war.
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:03 Uhr von dieterzi
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
selbst wenn man davon ausgeht, das hier der Herr Polizist sich gegen die Frau zur Wehr setzen musste, ist aber dennoch mehr als deutlich, das der mutige gute Bürgerbeschützer sehr übers Ziel hinaus geschlagen hat. So sieht ganz klar jemand aus, die man ordentlich verdroschen hat. Und für diese Gewaltgeilheit so mancher Polizisten kann man kein Verständnis aufbringen. Ich mag auch nicht mehr diesen Scheiß hören, was sich die armen Polizisten alles bieten lassen müssen. Sie wollten den Job und sie habe ihn gefälligst anständig zu machen. Frauen Krankenhaus reif schlagen gehört da nicht zu...
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:03 Uhr von Perisecor
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ Kanga

Ich weiß ja nicht, in welcher Zeitepoche oder in welchem Land du lebst, aber im Deutschland des Jahres 2013 sind Männer und Frauen gleichberechtigt.
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:09 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Alle reden von härteren Maßnahmen gegen Kriminelle Ausländer, egal ob Mann oder Frau, und hier machen alle einen auf Minininini weil der Frau mal gezeigt wurde, wie sie sich hier nicht zu benehmen hat.

Das Foto sieht eher nach BILD-Zeitung Fotomontage aus, hier ein bisschen mehr da ein bisschen mehr.
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:12 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, jetzt müsste man natürlich die Vorgeschichte kennen.

Da steht warscheinlich wieder Aussage gegen Aussage.

Die Polizei wird behaupten, sie habe randaliert und hätte eine Gefährdung dargstellt, während sie sich als wehrlos darstellen wird.

Und wem glaubt man jetzt?
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:14 Uhr von CommanderRitchie
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Immer diese Schmockel-Kommentare...

Ja... da hat er mal einen abgelassen der Bulle....
ABER: Auch Polizisten sind nur Menschen...

Und wenn ich das schon wieder so lese in den Kommentaren...
" aber n Bulle der keine Eier hat", "also..wenne von nem bullen einfach eine aufs maul kriegst...dann is das okay..." usw...

Greifen die Polizisten durch... schreien alle "Polizeistaat", "feige Bullenschweine" etc. blabla.,
Halten die sich aber zurück... ja dann heißt es wieder "Die tun nix", "sind viel zu Lasch", Polizei fährt Kuschelkurs" , etc. pp.

Nie kann das Verhalten bzw. die Verhältnismäßigkeit im Dienst jedem gerecht werden !!

Nur wenn einigen der Kommentatoren selbst der Arsch auf Grundeis geht und die mal Opfer sind... jaaaa... dann kann die Bestrafung des Täters nie hart genug sein !!

Ist doch wahr !!
Wird jemand bei zu schnellem Fahren geblitzt und muß Zahlen... dann heißt es "Abzocke", "Wegelagerei", usw.
Überfährt aber jemand durch zu schnelles Fahren ein Kind und verletzt es schwer... ja dann muß dem natürlich sofort der Führerschein auf Lebenszeit entzogen werden !!

Also... bevor sich hier wieder einige über unsere "Staatsdiener" aufregen... erst mal an die eigene Nase fassen !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:34 Uhr von DanielDomspatz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Polizisten sind auch nur Menschen.... "
das scheint wohl logisch, auch das anspucken bereits Körperverletzung darstellt. Nichtsdestoweniger fehlt hier eindeutig vie Verhältnismäßigkeit.
Wenn die Polizei jetzt schon prügeln "darf", sind sie von den Menschen, vor denen sie uns "beschützen" sollen, sprich Gewalttätern und ähnlichem, nicht mehr zu unterscheiden.
Für mich klarer Fall von Körperverlutzung (gibts da auch "niedrige Beweggründe"? weiss ich jetz gar nicht). Der Polizist gehört angezeigt und des Dienstes enthoben.
Übrigens dachte ich immer daß männliche Polizisten sich nur um männliche Tatverdächtige kümmern dürfen und weibliche um weibliche....
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:40 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Also ich kann da kein Fehlverhalten sehen.

Die Frau hat randaliert und das nicht zu wenig wenn die Polizei mit MEHREREN Einsatzkräften zum Einsatzort mussten UND sie schon dort gefesselt wurde.

Auf der Wache hat sie dann unter Drogeneinfluss (steht in der Quelle und wird von niemanden bestritten) randaliert und da will mir jemand weißmachen sie wäre das Opfer

Ok vielleicht hat er ein bissl zu fest zugehauen aber Pech. Wer meint er muss sich mit nem Polizisten anlegen hat halt gelitten.

Wenn es nach mir geht sollten die sowieso allesamts härtere Gangart fahren anstatt diesen Kuschelkurs den sie fast immer fahren. Dann würd sich auch niemand über sowas aufregen sondern wüßte genau - Fehlverhalten gibt halt blaue Flecke
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:43 Uhr von CommanderRitchie
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ DanielDomspatz
Anspucken ist KEINE Körperverletzung (§ 223 STgB)
Anspucken ist eine Beleidigung (§185 STgB)
Nur mal so zur Info....
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:46 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
DAS ist kein normaler Faustschlag und wer gefesselt ist und dennoch von einem Beamten geschlagen wird...nee da hat die Polizei massiv versagt.
Solche Polizisten will ich nicht in meinem Land haben.
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:52 Uhr von CommanderRitchie
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ BoltThrower321

Doch, doch.... genau solche Leute braucht das Land !!
Vielleicht herrscht dann bald wieder Recht und Ordnung !!
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:59 Uhr von dieterzi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ commander ritchie,

dieser Vergleich, hinkt nicht nur er fährt schon mit´m Rollstuhl. Kein Thema Polizei soll und muss für Ordnung sorgen. Aber einer gefesselten Frau (und / oder Mann) das Gesicht derart zuzurichten hat nichts damit zu tun.
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:13 Uhr von Adam_R.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde Faustschläge gegen eine Frau schon übertrieben. Hätte es nicht gelangt, sie anzubrüllen und durchzuschütteln? Ok, vielleicht noch einen A...tritt hinterher, aber das langt doch vollends, um eine keifende Frau zu beruhigen.
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:21 Uhr von maxyking
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Fuck that Bitch. Sonst heißt immer die Polizei greift nicht hart genug durch, scheiß drauf die alte wird nicht umsonst verhaftet worden sein. Und wenn man dann halt denkt a ja tolle Idee den spucke ich noch an, dann gibts zu recht halt mal eine auf die Fresse.
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:24 Uhr von V3ritas
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Anspucken lassen würde ich mich auch nicht, aber deshalb gibt man ner gefesselten Person noch keinen Faustschlag ins Gesicht.
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:38 Uhr von perMagna
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Ich denke, dass hier Jemand ganz gewaltig "überreagiert" hat, weil er sich durch das Spucken in seiner "Männlichkeit" angegriffen fühlte."

Ganz genau, da hatte jemand seinen Affekt nicht unter Kontrolle und möchte sich jetzt rausreden. Vielleicht sollte der betroffene Polizist ein wenig Dienst am Schreibtisch tun, um sich zu entspannen.

Und bitte jetzt nix von wegen: "Ja die Arbeit ist auch hart, habt mal ein bisschen verständnis."
Gibt auch andere Berufe wo man sich mit Vollidioten abgeben muss. Wenn du in der Pflege von Besoffenen angerotzt und mit Scheiße beworfen wirst, hauste dem Typen auch nicht eine rein. Wer nicht beherrscht genug für den Job ist, darf ihn nicht machen!
Kommentar ansehen
18.02.2013 13:55 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist leider wie immer. Der ganze Ablauf ist nicht bekannt, aber es wird verurteilt ohne Ende. Wäre es ein Bild mit einem verletzten Polizisten gewesen, hätte viele hier schon lange geschrien "Kulturbereicherer".
Kommentar ansehen
18.02.2013 14:23 Uhr von thugballer
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ihr redet hier alle von einer "überreaktion"
was wäre denn dann eurer meinung nach die harmlosere reaktion, die dennoch ausreichend wäre, um einen spuckenden menschen zum unterbinden zu bewegen, als ein schlag?
Kommentar ansehen
18.02.2013 15:01 Uhr von schroeder777
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zweimal mit der Faust ist sicher merkwürdig.. Aber n Klapps fürs Spucken hätte es bei mit auch gegeben... Was bilden sich die Leute denn ein?

Und ob Frau ode rMann ist doch egal... Sonst verklagt demnächst der Mann die Behörde XYZ, weil der Polizist XYZ bei einer Frau anders reagiert hätte/hat... Das ist diskriminierend !!! Das lernt jeder von uns mit 18... Gleiche Rechte heißt auch gleiche Pflichten -> Behandlung....

Und sicher ist es möglich, jeamdem nen Kopfstoß zu verpassen, obwohl man fixiert und gefesselt ist... Ich kann mir sogar Situationen vorstellen, in denen dann, zur Verhinderung einer andauernden und wiederkehrenden Aggression, Faustschläge gerechtfertigt sein könnten.. Da wir alle nicht dabeigewesen sind.....

Hört sich für mich aber an wie "Erst Steine werfen und hinterher heulen" !!!

Wobei man in Bayern natürlich immer besonders vorsichtig sein muss...

Ich kann auch das ganze Gelaber von wegen Polizeistaat und Schläger in Uniform nicht mehr hören...
So wie sich manche Leute draussen benehmen... Was für eine WIkrung Alkohol oder BTM auf Menschen haben kann, können sich die meisten gar nicht vorstellen... Und dann kommt wieder die Leier mit "OOHH.. der Horst war doch so nen lieber Kerl.. Der hat noch nie was gemacht... Der war doch immer lieb... " Nur im Suff, da hat er dann halt mal so richtig über die Strenge geschlagen... Wer sich wie ein Arschloch benimmt darf nicht den Anspruch haben, wie ein König behandelt zu werden... Gott sei Dank nicht mehr ....

[ nachträglich editiert von schroeder777 ]
Kommentar ansehen
19.02.2013 09:06 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denn Mann für sein beschissenes Rechtsverständnis und seinen völlig deplazierten Kommentar sofort von seinem Posten zu entfernen, wäre "konsequent".
Kommentar ansehen
19.02.2013 11:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus
Leute wie du lieb ich.

Du willst mir zeigen was härtere Gangart nach Polizeistandard ist? Soll ich lachen oder was?

Futter weniger Stereoide dann bleibt noch ein bissl von deinem hirn übrig.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?