18.02.13 07:14 Uhr
 1.294
 

Schweinfurt: Mann sprengt mit Camping-Gasofen Haus in die Luft

Weil Jürgen H. (38) aus Schweinfurt (Bayern) seine Gas- und Stromrechnung nicht bezahlte, heizte er zu Hause mit einem Camping-Gasofen.

Als er von der Geburtstagsfeier seiner Mutter nach Hause kam, war dieser jedoch aus. Ohne zu prüfen, ob in der Zwischenzeit Gas ausgetreten ist, zündete er eine Kerze an.

Seine Jacke stand sofort in Flammen und der Mann rannte raus. Danach sprengte eine Explosion die Fassade der Doppelhaushälfte weg. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Explosion, Gas, Schweinfurt, Camping
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 08:22 Uhr von perMagna
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hat der Mann keine Nase? Wenns die Wand wegsprengt, muss soviel Gas in der Luft gewesen sein, dass er eigentlich hätte kotzen müssen...
Kommentar ansehen
18.02.2013 08:42 Uhr von Strabak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen vom Kotzen, sind alle Möbel verschwunden :D

Seine Verletzungen sehen auch ganz schön gespielt aus.

Was will man verlangen von der BILD eben.
Kommentar ansehen
18.02.2013 10:51 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@perMagna: Es gibt einen genetischen Defekt, bei dem Gasgeruch nicht wahrgenommen werden kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?