18.02.13 05:57 Uhr
 434
 

Hackerattacke auf Facebook doch kritischer als gedacht?

Wie es scheint, sind die Folgen des Hackerangriffs auf Facebook doch umfangreicher als zunächst angenommen. Angeblich wurden sogar die US-Geheimdienste eingeschaltet, damit diese den Vorfall genauer untersuchen.

Ob die Angreifer erfolgreich auf die Nutzerdaten zugreifen konnten oder ob Nutzerdaten gelöscht wurden, konnte noch nicht eindeutig geklärt werden. Man habe den Behörden jedoch volle Zugriffsrechte auf die Benutzerdatenbank gegeben.

Was nun genau mit den Daten passiert, sei ungewiss. Es würde jedoch den Nutzern geraten, die persönlichen Daten entweder zu anonymisieren, oder ihr Profil zu löschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Hacker, FBI, Nutzerdaten, Hackerattacke
Quelle