17.02.13 20:33 Uhr
 293
 

USA: Künstler malt mit toxischem Schmutz

Der dänische Künstler Mie Olise ist von der Schönheit der verlassenen Orte fasziniert. Als die Gowanus-Wohngegend in Brooklyn, New York durch den Hurrikan Sandy über Nacht verwüstet und toxisch verseucht wurde, sah Olise darin seine Chance.

Der Künstler hat eine Serie von Bildern erschaffen, die das Gleichgewicht zwischen der Schönheit und dem Zerfall würdigen soll.

Das Besondere an den Bildern ist die Tatsache, dass sie mit aus dem toxischen Schlamm bestehenden Farben gemalt wurden, den der Künstler dem Gowanus-Kanal entnommen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Künstler, Sandy, Schmutz
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?