17.02.13 20:33 Uhr
 287
 

USA: Künstler malt mit toxischem Schmutz

Der dänische Künstler Mie Olise ist von der Schönheit der verlassenen Orte fasziniert. Als die Gowanus-Wohngegend in Brooklyn, New York durch den Hurrikan Sandy über Nacht verwüstet und toxisch verseucht wurde, sah Olise darin seine Chance.

Der Künstler hat eine Serie von Bildern erschaffen, die das Gleichgewicht zwischen der Schönheit und dem Zerfall würdigen soll.

Das Besondere an den Bildern ist die Tatsache, dass sie mit aus dem toxischen Schlamm bestehenden Farben gemalt wurden, den der Künstler dem Gowanus-Kanal entnommen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Künstler, Sandy, Schmutz
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Seefeuer": Deshalb zeigte Regisseur Gianfranco Rosi keinen Flüchtlings-Alltag
Papst ermahnt Polen zur Flüchtlingsaufnahme
Jeff Lemire kreiert neuen Superhelden-Comic namens "Black Hammer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Zoo: Nachwuchs für das Bucharahirsch-Gehege
Clinton geht Trump in die Falle
Kiel: Siebenjährige mit Barbie nach Hause gelockt- Darmriss mit starker Blutung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?