17.02.13 20:13 Uhr
 50
 

Skispringen: 100.000-Euro-Jackpot geht an Norwegen

Beim letzten Skispringen vor der Weltmeisterschaft hatten am heutigen Sonntag die Norwegen in Oberstdorf die Nase vorn. Vor 9.600 Besuchern knackten sie den 100.000-Euro-Jackpot.

Das deutsche Team mit Severin Freund (Rastbüchl), Richard Freitag (Aue), Michael Neumayer (Berchtesgaden) und Andreas Wank (Oberhof) belegte den vierten Platz (1521,1 Punkte).

Die Österreicher wurden mit 1.529,3 Punkten Zweiter, vor Slowenien, die auf 1,523,6 Zähler kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Jackpot, Norwegen, Skispringen
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2013 14:41 Uhr von BerndS.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher Jackpot? Warum knackten die Norweger den Jackpot?
Platz wäre da gewesen.

PS: Hab keine Lust die Quelle zu lesen, dachte auch, dass es darum geht, dass man nicht extra die Quelle lesen muß...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?