17.02.13 16:44 Uhr
 65
 

Ski-WM: Felix Neureuther holt erste Medaille für die DSV-Herren seit zwölf Jahren

Bei der Ski-Weltmeisterschaft in Schladming (Österreich) holte sich am heutigen Sonntagnachmittag Felix Neureuther im Slalom die Silbermedaille. Der 28-Jährige gewann damit erstmals eine Einzel-Medaille bei einer WM. Es ist das erste WM-Edelmetall für die alpine Herrenabteilung des Deutschen Skiverbandes seit zwölf Jahren, im Slalom gar seit 24 Jahren.

Marcel Hirscher (Österreich) war 0,42 Sekunden schneller als der Deutsche und gewann somit die Goldmedaille. Die Bronzemedaille ging an seinen Teamkollegen Mario Matt.

"Es war alles nicht so einfach, wie man im Nachhinein denkt. Es war ein enormer Druck da. Es hat immer geheißen, der Neureuther schafft es nicht bei Großereignissen. Und jetzt hat es geklappt", so Neureuther nach dem Wettbewerb. Fritz Dopfer fuhr ebenfalls unter die besten Zehn und landete auf einem guten siebten Rang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Weltmeisterschaft, Ski Alpin, Slalom, Ski-WM, Felix Neureuther, Silbermedaille
Quelle: de.eurosport.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?