17.02.13 16:21 Uhr
 186
 

Wissenschaftsprojekt: Universität Cornell stellt 175.000 Tierstimmen online

Die Macauly-Bibliothek der Universität Cornell (New York) hat in den vergangenen zwölf Jahren ein Archiv mit über 175.000 Tierstimmen digitalisiert. 9.000 Spezies sind darunter, die meisten Tonaufnahmen sind Gesänge von Vögeln.

Aber auch die Laute von Walen, Elefanten, Fröschen, verschiedenen Insekten sowie Primaten und weiteren Tierarten kann man sich nun online anhören. Später kommen noch 50.000 Video-Clips mit Tierstimmen weiterer 3.500 Arten hinzu. Die älteste Aufnahme ist der Laut einer Singammer von 1929.

Auf den Bestand kann man zugreifen für die nicht-kommerzielle Forschung, Bildung und für private Zwecke. Man darf zwar die Tonaufnahmen verlinken und in die eigene Webseite einbetten, aber ein Download ist nicht erwünscht. Wer gute Tonaufnahmen von Tieren hat, kann diese dem Projekt beifügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Projekt, Universität, Aufnahme, Stimme, Laut
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?