17.02.13 16:21 Uhr
 191
 

Wissenschaftsprojekt: Universität Cornell stellt 175.000 Tierstimmen online

Die Macauly-Bibliothek der Universität Cornell (New York) hat in den vergangenen zwölf Jahren ein Archiv mit über 175.000 Tierstimmen digitalisiert. 9.000 Spezies sind darunter, die meisten Tonaufnahmen sind Gesänge von Vögeln.

Aber auch die Laute von Walen, Elefanten, Fröschen, verschiedenen Insekten sowie Primaten und weiteren Tierarten kann man sich nun online anhören. Später kommen noch 50.000 Video-Clips mit Tierstimmen weiterer 3.500 Arten hinzu. Die älteste Aufnahme ist der Laut einer Singammer von 1929.

Auf den Bestand kann man zugreifen für die nicht-kommerzielle Forschung, Bildung und für private Zwecke. Man darf zwar die Tonaufnahmen verlinken und in die eigene Webseite einbetten, aber ein Download ist nicht erwünscht. Wer gute Tonaufnahmen von Tieren hat, kann diese dem Projekt beifügen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Projekt, Universität, Aufnahme, Stimme, Laut
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?