17.02.13 15:43 Uhr
 307
 

Lungenkrankheiten werden bald zur zweithäufigsten Todesursache

Eine gesunde Lunge sieht optisch aus wie ein rohes Schweineschnitzel, rosafarben und glatt. Eine kranke Lunge hingegen sieht aus wie gammeliger Tafelspitz, grau und faserig. Und kranke Lungen werden in Deutschland immer häufiger. 2030 sollen Lungenkrankheiten die zweithäufigste Todesursache sein.

Die häufigste Lungenerkrankung ist COPD, die sogenannte chronisch obstruktive Lungenerkrankung. 5,7 Millionen Menschen in Deutschland sind davon. Die Zahl wird noch zunehmen, genauso wie bei Patienten mit Asthma, Atemwegsinfekten, Lungenkrebs und Bronchitis.

Wer in seinem Beruf viel Staub ausgesetzt ist, wie zum Beispiel Bauarbeiter, Bäcker oder Installateure, hat ein besonders großes Risiko. In München entsteht nun Deutschlands wichtigster Standort für Lungenforschung. Irgendwann will man kaputtes Lungengewebe reparieren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lunge, Todesursache, Asthma, Lungenkrebs, COPD
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2013 22:04 Uhr von Darksim
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ BastB

Nope. Das ist zu pauschal.

Inzwischen wird Rauchen nicht mehr von allen Experten als Risikofaktor Nr. 1 für COPD angesehen; als ebenso ungünstiger Einfluss gilt in Entwicklungsländern die Belastung der Atemluft durch Verbrennung von biologischem Material.

Eine häufige Ernährung mit Nahrungsmitteln, die Nitrit oder Nitritpökelsalz enthalten, wie Schinken oder Wurst, erhöht nach einer Studie das COPD-Risiko.

[ nachträglich editiert von Darksim ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?