17.02.13 12:12 Uhr
 9.528
 

Ein Arzt packt aus: In der Notaufnahme der Klinik Hamburg-St. Georg

Der 49-jährige Michael Ehnert ist Arzt und Leiter der Notaufnahme am AK Hamburg-St. Georg. Nun packte der Mediziner aus und erzählt aus dem Alltag seiner zumeist schwer alkoholisierten Patienten.

"Der mittlere Wert lag im vergangenen Monat bei 4,6 Promille Blutalkohol. Manche Leute sehen wir mehrmals täglich", sagte Ehnert. Immer mehr Jugendliche werden in die Notaufnahme eingeliefert, aber auch zunehmend mehr osteuropäische Obdachlose. Sie bilden die größte Gruppe von Patienten.

Viele Menschen konsumieren zunehmend Alkohol und Drogen zugleich. Dies sei dann eine besondere Herausforderung für die Ärzte. Ehnert sieht das Alkoholproblem vor allem in der Gesellschaft liegen. Mit Vorlesungen will er Aufklärungsarbeit leisten.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit / Sucht
Schlagworte: Hamburg, Arzt, Klinik, Notaufnahme
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2013 15:26 Uhr von kemosabe666
 
+27 | -27
 
ANZEIGEN
die ost europäischen penner sollen nicht unsere krankenhäuser verstopfen.
dieser müll soll zurück auf die strassen von russland oder wo auch immer die herkommen.

schön unsere steuergelder dafür verschwenden.

aber sauft euch mal alle tot und verteufelt weiter marihuana.
Kommentar ansehen
17.02.2013 16:12 Uhr von D_C
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
@kemosabe666

Saufen würde dir auch nicht schaden.
Hätte bei dir sogar mehrere Vorteile:
Gehirnzellen können bei dir nicht absterben, da quasi keine vorhanden.
Du könntest vor lauter Dampf hier auch keinen Müll schreiben, weil du mitm schlafen beschäftigt wärst.

Da is wohl einer in den 80ern hängen geblieben, als es noch hieß die Polen und Türken würden den Deutschen die Arbeitsplätze wegnehmen.^^
Kommentar ansehen
17.02.2013 17:50 Uhr von friend61
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Da unsere Politiker möchten das wir gesund bleiben ( Rauchverbot) sollten Sie jetzt auch mal Alkohol verbieten. Wäre zu schön um wahr zu werden. Finde Alkoholiker schlimmer als Raucher.
Kommentar ansehen
17.02.2013 18:49 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Viele Menschen konsumieren zunehmend Alkohol und Drogen zugleich."

Was ist denn der Unterschied zwischen "Alkohol" und "Drogen" ?

Da macht er schon seinen ersten Fehler und der will Aufklärungsarbeit leisten ? ^^

Ok, Mischkonsum ist nicht wirklich zu empfehlen, weil selbst unterschiedliche Spülmittel sich nicht immer miteinander vertragen, da kann man sich schon mal vergasen, oder es kommt zu einer Explosion *g

Es ist auch nicht immer ratsam verschiedene Alkoholsorten zu konsumieren lol

Mensch Michel....Alkohol ist die schlimmste "Droge" überhaupt, so musst du das sehen....ich weiss, die versoffene, hirnlose Gesellschaft schreibt es so vor und dass was man in "dieser" Gesellschft als "Droge" bezeichnet, sind verbotene Mittel, es soll den Anschein erwecken, dass das eine böse ist und das andere gut, da es ja nicht verboten ist....aber wenn man Aufklärungsarbeit leisten will, dann muss man auch den Weg der Aufklärung gehen lol

Also merks dir für deine erste Vorlesung und viel Glück, das wirst du brauchen, weil mit Verstand haben es die Meisten nicht so, für die gibts nur verbot=böse und legal=gut *g

Ok....du kannst ja nicht im Vorfeld so offen darüber reden, sonst kommt ja keiner dieser Säufer zu deinen Vorlesungen, das verstehe ich :)
Kommentar ansehen
18.02.2013 07:48 Uhr von owned1390
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bin ich der einzige der bei dem Titel dachte, das ich jetzt erfahre wie schlampig die meisten Ärzte arbeiten? :D
Kommentar ansehen
18.02.2013 14:13 Uhr von TRUMP
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Arzt hat zwar recht.
Aber manche Ärzte sind auch unter Drogen.
Vergessen aber auch viele Patienten
Oft erlebt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht