17.02.13 10:36 Uhr
 496
 

Pferdefleisch-Skandal: Fertiggerichte werden nun vernichtet

Nun ist es unbestreitbar: Die luxemburgische Firma Tavolo hat Pferdefleisch in Fertiggerichten verarbeitet. Jetzt beginnt man damit Tausende Fertiggerichte zu vernichten.

Die französische Firma Spanghero bestreitet unterdessen immer noch in die Lieferung von Pferdefleisch verwickelt zu sein.

Laut des Chefs von Spanhero hat man nur als Rindfleisch deklariertes Fleisch an die luxemburgische Firma geliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paddeyxxl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Skandal, Rindfleisch, Pferdefleisch, Fertiggericht
Quelle: www.tageblatt.lu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2013 11:35 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ist auch richtig so...
am besten in ein billiglohn land zur vernichtung bringen...

afrika oder so
da können dann die hungernden menschen unser essen verbrennen und weiter hungern...

was ist eigentlich so schlimm an pferdefleisch?
Kommentar ansehen
17.02.2013 11:40 Uhr von Jalex28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde es trotzdem essen....
Kommentar ansehen
17.02.2013 11:51 Uhr von Misinformation
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Generell hab ich ja nichts gegen Pferdefleisch. Da aber nicht feststeht, ob das Fleisch in den Fertiggerichten auch von gesunden Tieren stammt, würd ich´s nicht essen.
Kommentar ansehen
17.02.2013 12:09 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mingMing schade das wir nix zu sagen haben,aber das hätte mit Sicherheit mehr Wirkung als alles andere.
Die Firmen die das verbockt haben mit Namen benennen,den Rest erledigt dann der Kunde- indem er diese Geschäfte meidet und von den Firmen nix mehr kauft.
Übrigens wer sein Pferd zum Schlachter bringt bekommt pro kg 1,50€ am Preis für den Endverbraucher sieht man dann was für eine Handelsspanne bei raus kommt!
Kommentar ansehen
17.02.2013 13:02 Uhr von Faceried
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalex28, ZzaiH, JohnKlautPicker etc.

"Pferdefleisch-Skandal
Medikament in Pferdefleisch nicht harmlos"
Na immer noch Hunger?

http://www.tagesspiegel.de/...


Pferdefleisch ist normalerweise 2x bis 4x mal teurer als normales Fleisch. Also müsste die "Pferde"-Lasagne auch 2x bis 4x so teuer sein als normale. Aber ist sie nicht. Davon kann man ausgehen, dass nur Fleisch-Abfälle verarbeitet worden.
Kommentar ansehen
17.02.2013 13:22 Uhr von dajus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faceried
"Pferdefleisch ist normalerweise 2x bis 4x mal teurer als normales Fleisch. Also müsste die "Pferde"-Lasagne auch 2x bis 4x so teuer sein als normale. Aber ist sie nicht. Davon kann man ausgehen, dass nur Fleisch-Abfälle verarbeitet worden. "

Es ist richtig, dass Pferdefleisch normalerweise teurer als Pferdefleisch ist. Bis vor ein paar Jahren.

Und genau an diesem Punkt beginnt der eigendliche Skandal!!!
Durch die "Schuldenkrise" können die meisten Züchter nicht mehr die Preise für ihre Zuchtpferde bekommen, da es kaum noch Käufer gibt. Dadurch lassen sie ihre Bestände lieber beim Schlachter, um die Preise stabil zu halten.
Ein Schachthof zahlt zur Zeit noch 1,-€ pro Kilo lebend Pferd.

Vor ein paar Jahren waren es noch 2-3 €.
Wnn ein solches Überangebot besteht, jedoch nicht so eine grosse Abnahme, wo sollen denn dieSchlachthöfe mit den Unmengen an Pferdefleisch hin?
Sie biten es zu so niedrigen Preisen an, dass die "Billigheimer-Produzenten" es in ihre Fertiggerichte verarbeiten, wo man es gerade noch über DNA Tests herausfindet...
Na, wo liegt nun der Skandal?
Kommentar ansehen
17.02.2013 15:54 Uhr von Atze2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hm, wieviele sind daran nochmal gestorben?

ach ja, niemand.

Wieder mal eine unnötige Hysterie. Solange ich nach dem Verzehr nicht Kotzen muss ist es egal ob Pferd, Rind, Wildsau, Känguruh oder sonstiges. Nur bei Hund und Katze hört der Spass auf ^^.
Kommentar ansehen
17.02.2013 17:19 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fertiggerichte? - ich kann kochen ! ! !
Kommentar ansehen
17.02.2013 18:19 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte gerne eine ladung abgenommen
schade um das schöne essen
Kommentar ansehen
18.02.2013 09:12 Uhr von Kanga
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
das is ja krass..

das hätten die doch noch woanders hin verkaufen können...
ach ne...so is ja die EU..
lieber vernichten..als das in nem anderen land die einwohner davon profitieren könnten..

und selbst wenn da irgendwelche medikamente drinne wären..
die hungernden in afrika..würde das weniger stören..
im gegenteil..bekommen die mal antibiotika..
aba nööö..

na wenns schon vernichtet wird..
dann bitte alles auf nen großen haufen...und dann anzünden...dann können wir uns alle drumrumstellen...und drauf anstoßen..in was für einem tollen land wir leben
Kommentar ansehen
18.02.2013 12:29 Uhr von MerZomX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber den Veganern ankreiden das sie "nachgemachtes" Fleisch essen

MerZomX

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?