17.02.13 10:32 Uhr
 194
 

Afghanistan: Luftangriffe der NATO für die afghanische Armee verboten

Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat der Armee verboten, Luftangriffe der NATO anzufordern. Dies geschieht vor dem Hintergrund des letzten Einsatzes.

Bei dem letzten Einsatz starben neben drei Taliban-Kommandanten auch zehn Zivilisten. Darunter waren fünf Kinder und vier Frauen.

Das Verbot veröffentlichte Karzai in einer Rede in einer Militärakademie. Zusätzlich zeigte er sich froh über den Abzug der NATO.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paddeyxxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Armee, NATO, Hamid Karzai
Quelle: derstandard.at