16.02.13 19:07 Uhr
 384
 

US-Behörden in Sorge: Aus Atomanlage tritt radioaktive Flüssigkeit aus

Der Gouverneur des US-Staates Washington, Jay Inslee, berichtete am gestrigen Freitag, dass aus einem Lagertank in der Atomlage Hanford radioaktive Flüssigkeit austrete.

Man geht davon aus, dass im Laufe eines Jahres etwa 570 und 1.140 Liter Flüssigkeit austraten. Erhöhte Strahlenwerte wurden in dem Kontrollbrunnen in der Nähe der Anlage jedoch nicht gemessen.

Im Zweiten Weltkrieg startete in Hanford das militärische Atomprogramm der USA. Hier wurde das Plutonium für den ersten Atomsprengsatz der Welt hergestellt. Nun ist die Anlage in Hanfort die kontaminierteste der USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aus, Sorge, Flüssigkeit, Atomanlage, Hanford
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2013 23:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn das Schil im Newsbild ein Vorgeschmack auf den Allgemeinzustand der Anlage ist, na dann Prost...
Kommentar ansehen
17.02.2013 07:56 Uhr von NetV@mpire
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Heisst der Sicherheitsinspektor zufällig Homer S.?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?