16.02.13 17:18 Uhr
 2.684
 

Syrien: Vier türkische Offiziere wurden getötet

Bei den täglichen Auseinandersetzungen in Syrien zwischen den Rebellen und der Syrischen Armee sollen am Freitag in der Tariq al-Bab Region nicht nur Rebellen, sondern auch vier türkische Offiziere getötet worden sein.

Die Offiziere sollen die Rebellen bereits in der vergangenen Woche bei ihren Angriffen auf die Infrastruktur Syriens und auf Militärbasen in der Provinz Aleppo unterstützt haben.

Die Leichen der Offiziere und Rebellen konnten bisher noch nicht eingesammelt werden, da in diesen Gebiet noch gekämpft wird. Vor zwei Monaten sollen auch vier türkische Piloten von der Armee verhaftet worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Krieg, Syrien, Baschar al-Assad
Quelle: german.irib.ir

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2013 17:21 Uhr von architeutes
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Idioten sollen sich raushalten aus diesen überflüssigen Krieg ,nicht zu fassen.
edit. jetzt erst die Quelle gesehen , da warte ich noch mal ab was die Türkei melden wird ,denn Stellung beziehen müssen sie ja.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
16.02.2013 17:32 Uhr von Rheinnachrichten
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Unglückliche Überschrift.

Durch die Wahl des Tempus hört sich der Aufmacher wie ein Aufruf oder eine Ankündigung an.

Sie "werden" nicht getötet, sondern sie sind vermutlich tot. Die Nachricht ist ja ansonsten verständlich.
Kommentar ansehen
16.02.2013 17:35 Uhr von Memphis87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Rheinnachrichten

Ja hast recht, melde ich mal den Checker.
Kommentar ansehen
16.02.2013 18:34 Uhr von shane12627
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid für Unterstützer von Terroristen.
Kommentar ansehen
16.02.2013 19:18 Uhr von sqall1981
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2013 20:24 Uhr von Atatuerke
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ersten sind das keine syrischen Rebellen sondern Terroristen.
zweitens wenn die Türkischen "Offiziere" den Terroristen helfen sind diese ebenfalls Terroristen.
und haben dann selber Schuld an ihrem Tod
Kommentar ansehen
16.02.2013 22:24 Uhr von mort76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
squall,
hast du den Eindruck, daß die Extremisten, die nach Syrien geschickt werden, dort einen besseren Staat aufbauen werden?

Das wird wohl eher auf ein zweites Afghanistan hinauslaufen, und damit ist der Bevölkerung auch nicht geholfen.
Manchmal sind die Feinde deiner Feinde ebenfalls Feinde.

Saddam Hussein ist da eigentlich exakt das Beispiel, das man dafür anführen kann...man sollte sich gut aussuchen, wen man unterstützt- man treibt den Teufel nicht mit dem Beelzebub aus.
Kommentar ansehen
16.02.2013 22:55 Uhr von alicologne
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Eine iranische Staatsquelle. Sonst gibt es nirgends Infos darüber. Passt.
Kommentar ansehen
16.02.2013 23:24 Uhr von lopad
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Köstlich wie man hier die Rebellen als Terroristen abstempelt.

Die systematische bombadierung von Wohnvierteln, Hinrichtungen von Zivilisten, inhaftierung und Folter von Regimkritikern... alles erlogene Propaganda des Westens, ja?


Die Shortnews Community ist immer ein Paradebeispiel dafür, wie kaputt die Welt ist. Allein schon die dauernde sympathisierung mit Diktatoren. Sei es nun ein Assad, Mubarak, Ahmadinedschad und wie sie sonst alle heißen. Hier auf Shortnews werden sie immer wieder aufs Neue verteidigt und als Opfer des bösen bösen Westens dargestellt.
Kommentar ansehen
17.02.2013 00:54 Uhr von mort76
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
lopad,
Extremisten und Söldner werden also automatisch zu sympathisachen Menschenfreunden, wenn jemand gegen sie vorgeht?
Na, dann müßtest du doch ein großer Freund der Taliban sein, oder?
Wegen denen werden auch unzählige unschuldige Zivilisten getötet- deiner Logik nach macht sie das also zu unschuldig verfolgten Lämmchen?
Manchmal ist die eine Seite genauso schlecht wie die andere...

Und das, was du dem Regime vorwirfst, tun deine Freiheitskämpfer ebenso:
foltern, bombardieren, hinrichten.
Nur eben mit der Unterstützung des Westens.
Kommentar ansehen
17.02.2013 01:21 Uhr von lopad
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
mort76
"Und das, was du dem Regime vorwirfst, tun deine Freiheitskämpfer ebenso:
foltern, bombardieren, hinrichten."

Krieg ist ein schmutziges Geschäft aus dem niemand als Held hervor geht, das steht außer Frage.

Assad hat jedoch als Erster damit begonnen auf unbewaffnete Demonstranten schießen zu lassen und Wohngebiete zu bombadieren. Das was folgte war nur die logische Konsequenz.

"Nur eben mit der Unterstützung des Westens. "

Sollte man lieber einen Diktator unterstützen der fröhlich sein Volk abschlachtet?

[ nachträglich editiert von lopad ]
Kommentar ansehen
17.02.2013 04:26 Uhr von Floppy77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dem Westen ist es egal wer dort regiert und das Volk unterdrückt solange er seine Interessen wahrnehmen kann.

Bei den einen das Öl bei anderen das Uran, wo nichts ist was der Westen haben will, dort wird auch nicht interveniert.
Kommentar ansehen
17.02.2013 04:34 Uhr von ElChefo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Nachrichten von IRIB. Neeee, ist klar.

...aber super Aufmacher für ein wenig West-/NATO-Bashing. Danke dafür.
Kommentar ansehen
17.02.2013 06:14 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
PS@Floppy

...fragt sich, wieso sonst niemand irgendwo interveniert, wo es vielleicht mal geboten wäre. Immer stellt sich nur die Frage, warum der Westen nur da aktiv wird, wo er angeblich Interessen hätte.

Wieso intervenieren die Chinesen nicht im Kongo oder Afghanistan (wo sie Minen besitzen)? Wieso nicht Russland in Syrien (wo sie ihren letzten MIttelmehrhafen haben - oder... tun sie das etwa schon?)?

Irgendwie soll hier einem schmackhaft gemacht werden, das anscheinend nur der Westen Interessen vertritt. Komisch, oder? Für wen agitiert ihr hier eigentlich? Gegen den eigenen Wohlstand, der auf dem Rücken von afrikanischen und arabischen Öl- und Gasmineuren erarbeitet wird? Auf dem Rücken von indischen Stickerinnen und Näherinnen? Ach komm...
Kommentar ansehen
18.02.2013 00:58 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lopad,
Merkel beispielsweise unterstützt ja sogar aktuell noch ziemlich unterdrückeriche Regime und liefert denen moderne Waffen, und Ägypten haben wir auch immer fleißig unterstützt- da hat niemand was dazugelernt.
Vielleicht überlegt man sich auch mal vorher, was man da so treibt.

Eines ist jedenfalls klar: egal, wer diesen Krieg gewinnt- die Bevölkerung verliert.
Die Extremisten werden weder die Macht noch die gelieferten Waffen abgeben, wenn sie gewinnen, und eine Demokratie wird dort wohl auch nicht entstehen.

Aber ich müßte lügen, wenn ich behaupten würde, ich wüßte, wie man diesen Konflikt lösen könnte oder wie man überhaupt darauf reagieren sollte, mich hinterläßt das alles ziemlich ratlos.
Kommentar ansehen
18.02.2013 08:32 Uhr von dajus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal kurz gefragt:

Was haben die türkischen Offiziere auf Syrischem Boden verloren?
Kommentar ansehen
19.02.2013 20:11 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort 76
@dajus
Stimme euch voll zu.
Was soll das alles?
Dazu noch, Nato steht in der Türkei, Israel verübte einen Angriff auf Syrien, in Mali sind Franzosen und heute beschlossen, weitere Deutsche.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?