16.02.13 13:52 Uhr
 148
 

Vatikan: Konklave könnte wahrscheinlich früher als geplant stattfinden

Das Konklave, worin die Kardinäle einen neuen Papst wählen, beginnt vielleicht noch vor dem 15. März. Dies gab der Vatikan am heutigen Samstag bekannt. Bedingung ist allerdings, dass alle Kardinäle rechtzeitig in Rom sind.

Zuvor hatte der Vatikan angekündigt, dass das Konklave am 15. März, oder einige Tage danach stattfinden werde. Vatikan-Sprecher Federico Lombardi teilte mit, dass man derzeit die Verfassung des Heiligen Stuhls durchgehe, um zu sehen, ob eine Regeländerung möglich ist.

Die 15 bis 20 Tage-Wartezeit wurde ursprünglich eingeführt, um abwesenden Kardinälen genügend Zeit zu geben, nach Rom anzureisen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wahl, Papst, Vatikan, Kardinal
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2013 14:24 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum die eile? muss doch eh noch ausgeklüngelt werden, wer nachfolger wird...

oder stehts schon fest und es muss irgendwas wichtiges schnell beschlossen werden?
bin ja eigentlich nicht in vt, aber diese geschichte riecht nicht richtig
Kommentar ansehen
16.02.2013 15:53 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zzaih

die ganze katholische kirche ist nicht richtig, wenn man als maßstab für eine christliche lehre die bibel nimmt.

seit dem zweiten vatikanischen konzil halten die päpste ein großes gebrochenes/gebogenes kreuz bei ihren auftritten in der hand. http://darkesthour.nightworx.ch/...

in bezug zum neuen papst erwarte ich mir daher nichts was positiver wäre als unter benedikt, eher im gegenteil.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?