16.02.13 13:38 Uhr
 820
 

Meteorit über Russland: Forscher erklären - So schwer und schnell war er wirklich

Am gestrigen Freitagmorgen ging über Zentralrussland ein Meteorit nieder und richtete immense Schäden an (ShortNews berichtete).

Jetzt sind Taucher in einem See im Ural dabei, nach dem größten Brocken des Meteoriten zu suchen (ShortNews berichtete).

Unterdessen wurden von Wissenschaftlern neue Fakten zu dem Vorfall bekannt gegeben. So soll der Meteorit mit etwa 20 Kilometer pro Sekunden unterwegs gewesen sein und rund 15 Meter Durchmesser gehabt haben. Zudem soll er knapp 7.000 Tonnen gewogen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Forscher, Meteorit, Taucher
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko