16.02.13 13:38 Uhr
 822
 

Meteorit über Russland: Forscher erklären - So schwer und schnell war er wirklich

Am gestrigen Freitagmorgen ging über Zentralrussland ein Meteorit nieder und richtete immense Schäden an (ShortNews berichtete).

Jetzt sind Taucher in einem See im Ural dabei, nach dem größten Brocken des Meteoriten zu suchen (ShortNews berichtete).

Unterdessen wurden von Wissenschaftlern neue Fakten zu dem Vorfall bekannt gegeben. So soll der Meteorit mit etwa 20 Kilometer pro Sekunden unterwegs gewesen sein und rund 15 Meter Durchmesser gehabt haben. Zudem soll er knapp 7.000 Tonnen gewogen haben.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Forscher, Meteorit, Taucher
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2013 13:41 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso wird als Bild ein schwarzes Loch genommen das Materie ausstößt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?