16.02.13 12:27 Uhr
 148
 

Berlin: 56-Jähriger schießt Bekannten ins Herz - Dieser schwebt in Lebensgefahr

Im Berlin-Marzahn hat sich eine Bluttat ereignet, bei dem ein 43-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Nach Angaben der zuständigen Polizei gab es zwischen einem 56-Jährigen und seinem 43-jährigen Bekannten Streit. Im Laufe dieser Auseinandersetzung zückte der Ältere eine Waffe und schoss auf seinen Bekannten.

Das Opfer erlitt einen Steckschuss ins Herz und schwebt in Lebensgefahr. Der Schütze wurde verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Schuss, Herz, Lebensgefahr
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2013 14:38 Uhr von Phyra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, moderne medizin, ein schuss ins herz aber trotzdem nur lebensgefahr und nicht tot :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?