16.02.13 11:32 Uhr
 778
 

Fußball: Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt als Risikospiel eingestuft

Am Samstagabend gastiert Eintracht Frankfurt beim amtierenden Deutschen Meister Borussia Dortmund. Aufgrund der extrem gewaltbereiten Eintracht-Anhänger wurde die Partie als Risikospiel eingestuft.

Die Polizei setzt ein Großaufgebot an Einsatzkräften ein. Die Bundespolizei bekommt Verstärkung von Frankfurter Kollegen. Am Bahnhof und am Stadion werden Beamte zugegen sein, um Auseinandersetzungen zwischen den gegnerischen Fangruppen zu verhindern.

"Wir werden Straftaten in den Zügen und auf den Bahnanlagen nicht tolerieren und Rechtsbrecher konsequent verfolgen", so Polizeiführer Oliver Humpert laut einer Mitteilung der Bundespolizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Polizei, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Heimspiel, Risikospiel
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2013 11:32 Uhr von angelina2011
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Das wird ja immer schlimmer. Ist ja wie im Krieg. Ich weiß schon warum ich seit Jahren kein Bundesligaspiel mehr besucht habe.
Kommentar ansehen
16.02.2013 11:42 Uhr von Deejah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da hättest du mal in den 80er´n und 90ern ins Stadion gehen sollen.
Kommentar ansehen
16.02.2013 11:47 Uhr von angelina2011
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich war früher oft in den Stadien. Da habe ich mich aber sicherer gefühlt als jetzt.
Kommentar ansehen
16.02.2013 13:03 Uhr von Atze2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@angelina2011

dein Kommentar ist purer Populismus.
Kommentar ansehen
16.02.2013 13:25 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@angelina2011. Ich gehe regelmäßig ins Stadion. Ich habe nie Angst! Warum ? Weil, wenn 100 Leute Stunk machen, es noch immer 49.900 gibt, die ganz normal das Spiel schauen...
Kommentar ansehen
16.02.2013 15:34 Uhr von losmios2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ich mich frage ist, was der ganze spaß kostet, damit ne handvoll sich da geben kann.. ich bin kein fußballbegeisterter, konnte es aber bisher immer gut tolerieren. vielen menschen bedeutet er sehr viel..

wenn aber ein großaufgebot von sicherheitskräften, polizisten, rettungskräften etc mobilisiert werden muss, finde ich das nicht mehr ok..

wenn sich ne handvoll menschen prügeln wollen sollense, aber bitte nicht im stadion oder eben da, wo andere ebenfalls verletzt werden können..
Kommentar ansehen
16.02.2013 17:23 Uhr von xilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@angelina:

Du gehst nicht ins Stadion aber weißt genau!! wie gefährlich das ist? Seltsame Logik..



Ich gehe echt nicht oft ins Stadion (vielleicht 1-2x pro Jahr) aber Angst hatte ich noch nie. Ich wüsste auch gar nicht warum?!

[ nachträglich editiert von xilli ]
Kommentar ansehen
16.02.2013 20:06 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich gehe regelmäßig ins Stadion. Ich habe nie Angst! Warum ? Weil, wenn 100 Leute Stunk machen, es noch immer 49.900 gibt, die ganz normal das Spiel schauen... "

Und warum bändigen die 49.900 diese 100 nicht ein für allemal?
Kommentar ansehen
17.02.2013 04:32 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja... von Risikospiel war heut wohl nix zu merken. Im Gegenteil.

Habe vorher noch zusammen mit jeder Menge Frankfurt-Fans im Stau auf der B54 gestanden. Deutlich erkennbar als Dortmunder. Kein bischen Antagonie. Im Gegenteil. Man kam im stehenden Stau ins Gespräch, hat gewitzelt, sogar mit dem Motorrad-Polizisten, der am Rand vorbeigefahren ist und kurz angehalten hat. Absolut "null" Problematik.

...und ja, im Stadion kann man sich sicher fühlen. Gerade in Dortmund.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?