16.02.13 10:16 Uhr
 110
 

Die Grünen-Fraktionschefin Renate Künast will Meldepflicht bei Lebensmittelpfusch

Nachdem der Pferdefleischskandal nun hohe Wellen schlägt, hat sich die Vorsitzende der Grünen, Renate Künast, zu Wort gemeldet.

Sie plädiert für eine Meldepflicht der Branche, wenn es bei Lebensmittel Pfusch gibt. Zur Zeit müssen Verstöße, welche nicht gesundheitsgefährdend sind, nicht angezeigt werden.

"Wir brauchen eine Pflicht für Unternehmen, auch reine Täuschungsfälle bei den Behörden zu melden. Die Behörden müssen sie dann öffentlich machen dürfen", sagte Künast der "Passauer Neuen Presse".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Die Grünen, Lebensmittel, Pfusch, Renate Künast, Meldepflicht
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?