16.02.13 10:10 Uhr
 300
 

England: Preisgekrönter Designer masturbierte vor unbekannter Frau in der U-Bahn

Der bekannte und mehrfach preisgekrönte Theaterdesigner Christopher G. wurde in London zu einer Geldstrafe verurteilt, nachdem er dessen für schuldig befunden wurde, sich vor einer unbekannten Frau in der Londoner U-Bahn sexuell befriedigt zu haben.

Laut der Aussage der Frau hat der Mann sie zuerst angesprochen und ihr ein Kompliment wegen ihres Aussehens gemacht, bevor er sich ihr gegenüber setzte, seine Hose aufmachte und anfing, sich zu befriedigen.

"Genauso gut können wir ein wenig Spaß haben, die Züge sind heute langsam", sagte der Designer, der zwei erwachsene Kinder hat und in einer festen Beziehung lebt. Er selbst bezeichnete den Vorfall als "fehlgeleitetes Flirten".


WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, U-Bahn, Designer, Selbstbefriedigung
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?