16.02.13 10:04 Uhr
 2.915
 

Oldenburg: Kollegin konnte verhindern, dass Pflegerin eine 91-Jährige tötet

In einem Oldenburger Altenheim wäre es bald zu einem schrecklichen Verbrechen gekommen. Eine 36-jährige Pflegerin hatte versucht, eine 91-jährige Seniorin umzubringen.

Die Täterin hatte ein Bettlaken über die alte Dame gelegt und diese dann ins Bett gedrückt. Eine Kollegin der Frau konnte das Verbrechen im letzten Moment verhindern, weil sie durch das Schreien der alten Dame auf die Tat aufmerksam wurde.

Die Täterin muss sich jetzt wegen versuchten Totschlags verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Altenheim, Pfleger, Oldenburg, Versuchter Totschlag
Quelle: nachrichten.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2013 10:57 Uhr von Aweed
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
wieso nur Totschlag ?!
Kommentar ansehen
16.02.2013 11:07 Uhr von DevilsD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Weils schwierig sein dürfte hier niedere Beweggründe und Planung nachzuweisen.
Kommentar ansehen
16.02.2013 11:31 Uhr von bigX67
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne den fall nicht - aber normalerweise hat eine krankenpflegerin bessere methoden und möglichkeiten jemenschen umzubringen, als ihn mit einem laken zu ersticken.
Kommentar ansehen
16.02.2013 11:31 Uhr von DerMaus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN