15.02.13 19:09 Uhr
 1.226
 

Nach Protesten handelt Facebook endlich - NPD-Tarnseite gesperrt (Update)

Facebook hat nun endlich nach langen Protesten reagiert und hat am gestrigen Donnerstag die NPD-Tarnseite "Deutsch­land gegen Kin­des­miss­brauch" (40.000 Fans) nach ein­ein­halb Jahren gesperrt.

Doch noch immer sind zahlreiche na­tio­na­le Tarn­sei­ten wie "Deutsch.punkt" oder "In Ge­den­ken an die Deutsche Mark" auf Facebook und instrumentalisieren Opfer von Miss­brauch, Ver­ge­wal­ti­gung und Mord für ihre Zwe­cke, um ihre Ideologien zu verbreiten und Mitglieder zu gewinnen.

Neben Ak­tio­nen vor Ort ist Facebook das wichtigste Ak­ti­ons­feld von NPD und Kon­sor­ten geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Facebook, NPD, Sperrung
Quelle: bubgegenextremerechte.blogsport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 19:22 Uhr von ralfi73
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Besserer Vorschlag: Alle Neu-Gründer von Facebook-Gruppen sollten vor der Aktivierung Ihrer Gruppe eine "Gesinnungsprüfung" ablegen. Mit Fragen, welcher politischen Partei oder Gruppierung sie nahestehen, was zuletzt gewählt wurde, welchen Kleidungsstil sie bevorzugen etc. Wäre doch gelacht, wenn man so nicht aller bösen bösen Untergrund-Tarn-Faschisten-Nazis habhaft werden könnte.
Wenn dann also demnächst ein so "ewig-gestriger" ne Kakteen-Zucht-Fanseite einrichten möchte, dann ist ganz schnell der "rechtsextreme Hintergrund" klar und die bösartige Absicht hinter dieser "Rattenfängerseite" fliegt auf...
/IronieOff
Kommentar ansehen
15.02.2013 20:45 Uhr von b4ph
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Also, die Frage ist jetzt ernst gemeint, da ich es wirklich nicht weiß... verstößt die Seite denn damit gegen irgendein Recht oder die AGB von Facebook?
Kommentar ansehen
15.02.2013 21:08 Uhr von 1113
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Seite verstößt nicht gegen die AGB von Facebook. Außerdem stimmt die News nicht, die Seite ist nach wie vor erreichbar.
Kommentar ansehen
15.02.2013 21:16 Uhr von 8SAP
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
[...]"und instrumentalisieren Opfer von Miss­brauch, Ver­ge­wal­ti­gung und Mord für ihre Zwe­cke"[...]

Wie kann man Opfer von Mord noch instrumentalisieren? Erklärt mir das bitte jemand? Nach meinem Wissen ist man tot nachdem man ermordet wurde.
Kommentar ansehen
16.02.2013 12:49 Uhr von Alexius03
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
was will man so erreichen? todesstrafe gilt nach fortgeltendem kaiserlichen recht nur für mörder und nichts weiter.
die sind üble heuchler fallt nicht auf sie herein, von wegen wünschen eine gute verfassung, so leute sind garant für ewiges siechtum, feiglinge und verräter weil sie ohne ihre bundessc... gar nicht können, keinen ehrlichen plan haben und merken es nicht.
andereseits finde ich es oft schade, aber die können mir nicht leid tun. wenn ein reich dann das von 1918, aber das was 33 kam muß bald rückabgewickelt werden, die menschen sind leider noch nicht reif genug, wenn es eine bürgerabstimmung zu einer straßenumbenennung gibt, weil die derzeit nach einem völkermörder und massenmörder an 100.000 herero in afrika benannt ist und die bundesbürger das voll geil finden und 80% sagen soll mal schön so bleiben, bitte soll die nciht so heißen wie bevor der schöne adi sie seit 37 so genannt hat. http://www.irmgard-und-ortrud.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?