15.02.13 17:43 Uhr
 181
 

Viersen: Spielhallenaufsicht räumt Automaten leer - Angeblich war es ein Überfall

Eine Mitarbeiterin einer Spielhalle und zwei Komplizinnen hatten am 14. Januar in Viersen die Geldkassetten der Spielautomaten geplündert.

Zwei Frauen, eine davon die Tochter der Spielhallenmitarbeiterin, alarmierten die Polizei und erklärten, dass die Tür zur Spielhalle verschlossen sei und die Mutter nicht öffnen würde. Die Polizei fand die 46-jährige Aufsicht gefesselt und geknebelt vor.

Sie sagte aus, dass einige Männer sie überwältigt und dann mit den Schlüsseln die Automaten leer geräumt hätten. Doch die Polizei wurde nach eingehenden Ermittlungen misstrauisch. Daraufhin gaben die Tochter und die Freundin zu, dass der Raubüberfall erfunden gewesen sei. Die 46-Jährige sagte nichts zu der Tat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Überfall, Täuschung, Viersen
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 18:36 Uhr von Kanga
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hätte die mutter mal alleine machen sollen...
Kommentar ansehen
19.02.2013 20:19 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm...
Wenn man nicht lügen kann soll man so was lassen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?