15.02.13 16:51 Uhr
 138
 

Frankreich gibt von Nazis geraubte Kunstwerke an Erben zurück

Der französische Staat gibt sieben Kunstwerke, die einst durch die Nazis geraubt wurden, an die Erben der ehemaligen jüdischen Eigentümer zurück.

Vier dieser Gemälde hängen im Louvre in Paris, darunter ein Werk von Sebastiano Ricci und ein Kunstwerk von Pietro Longhi. Sechs der sieben Gemälde gehörten ursprünglich Richard Neumann - sein 82-jähriger Enkel Tom Selldorff wird die Werke nun bekommen.

Die sieben geraubten Kunstwerke waren ursprünglich für eine Kunsthalle gedacht, die Adolf Hitler in der österreichischen Stadt Linz bauen lassen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankreich, Nazi, Erbe, Kunstwerk
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 17:05 Uhr von Kanga
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
und warum erst jetzt...und nicht gleich nach dem krieg??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?