15.02.13 16:51 Uhr
 140
 

Frankreich gibt von Nazis geraubte Kunstwerke an Erben zurück

Der französische Staat gibt sieben Kunstwerke, die einst durch die Nazis geraubt wurden, an die Erben der ehemaligen jüdischen Eigentümer zurück.

Vier dieser Gemälde hängen im Louvre in Paris, darunter ein Werk von Sebastiano Ricci und ein Kunstwerk von Pietro Longhi. Sechs der sieben Gemälde gehörten ursprünglich Richard Neumann - sein 82-jähriger Enkel Tom Selldorff wird die Werke nun bekommen.

Die sieben geraubten Kunstwerke waren ursprünglich für eine Kunsthalle gedacht, die Adolf Hitler in der österreichischen Stadt Linz bauen lassen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankreich, Nazi, Erbe, Kunstwerk
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 17:05 Uhr von Kanga
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
und warum erst jetzt...und nicht gleich nach dem krieg??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?