15.02.13 15:46 Uhr
 179
 

Fußball/UEFA-Fünfjahreswertung: Deutschland muss Federn lassen

Die Bundesliga verliert auf internationaler Ebene an Boden. Fünf nicht gewonnene Spiele im Europapokal haben für Deutschland in der Fünfjahreswertung der UEFA negative Auswirkungen.

Nach den ersten K.O.-Spielen in der diesjährigen Europapokal-Saison liegt Deutschland mit 75,471 Punkten zwar weiterhin auf dem dritten Platz hinter Spanien und England. Der Vorsprung der drittplatzierten Engländer beträgt nun allerdings 3,064 Punkte.

Allerdings ist Deutschland die einzige Nation, welche noch alle Teilnehmer im Wettbewerb hat. Ab der Saison 2012/2013 darf Deutschland wieder vier Champions-League-Plätze stellen. Zuletzt war dies in der Saison 2001/2002 der Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, 1. Bundesliga, UEFA
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 16:33 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ähm nein
"Ab der Saison 2012/2013 darf Deutschland wieder vier Champions-League-Plätze stellen."

ab 11/12 ist dass schon der fall oder wie erklärst du dir dortmund, bayern, schalke plus das in der cl-quali gescheiterte gladbach...
Kommentar ansehen
15.02.2013 18:13 Uhr von D_C
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Nach den ersten K.O.-Spielen in der diesjährigen Europapokal-Saison liegt Deutschland mit 75,471 Punkten zwar weiterhin auf dem dritten Platz hinter Spanien und England. Der Vorsprung der drittplatzierten Engländer beträgt nun allerdings 3,064 Punkte."

Ja was nun? Deutschland 3. oder England 3.?
Richtig "abschreiben" will gelernt sein.^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?