15.02.13 15:16 Uhr
 251
 

Chemnitz: 49-jähriger Mann muss wegen Falschparkens vor den Haftrichter

Weil ein 49-jähriger Mann in Chemnitz sein Auto eine Nacht in einer Feuerwehrzufahrt abgestellt hat, könnte ihn das nun hinter Gitter bringen. Da eine Anwohnerin die Polizei wegen des Falschparkers verständigt hatte, wurde der 49-Jährige als Halter des Wagens identifiziert.

Wie sich dann herausstellte, war der Mann 15 Jahre lang mutmaßlich ohne Führerschein unterwegs. Dieser war gesperrt worden, der Mann hatte ihn aber nicht wieder beantragt.

Doch das war nicht alles: Gegen den Falschparker lagen außerdem zwei Haftbefehle vor, einer wegen Betrugs, ein anderer wegen Körperverletzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Richter, Chemnitz, Falschparken
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 15:21 Uhr von Borgir
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz klar reißerische und komplett falsche Überschrift. Der Text erklärt dann, dass er 15 Jahre ohne Lappen gefahren ist. Falsch parken ist also nicht der Grund für den Haftrichter.
Kommentar ansehen
15.02.2013 15:22 Uhr von psycoman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also ist die Überschrift Quatsch, denn der Mann muss nicht nur wegens Falschparken ins Gefängnis, sondern auch wegen Farhens ohne Führerschein, Betrug und Körperverletzung.

Mein Mitleid mit dem Mann hält sich in Grenzen.

Dass er in einer Feuerwehrausfaht gepartkt hat, hat nur dazu geführt, dass die Polizei den Mann näher untersucht hat.
Kommentar ansehen
15.02.2013 15:25 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Borgir:

Bevor du dich hier mal wieder sinnlos aufregst -> Überschrift der Quelle ansehen!
Kommentar ansehen
15.02.2013 15:43 Uhr von Kanga
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ja genau..verknackt ihr zu lebenslänglich..
wie konnte er es wagen erwischt zu werden und so den amtsschimmel in den einzelnen Behörden aufzuscheuchen...
jetzt kommt auch noch raus..das das da keinen die letzten 15 jahre interessiert hat was der typ gemacht hat....hauptsache er lässt sie in ruhe.
Hängt ihn.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?