15.02.13 11:27 Uhr
 9.649
 

Frau heiratet Mörder ihrer Schwester: Zur Hochzeit flogen Steine statt Reis (Update)

In Argentinien sorgte die Geschichte einer 22 Jahre alten Frau für Aufregung, die den verurteilten Mörder ihrer Zwillingsschwester heiraten wollte (ShortNews berichtete). Nun fand die Hochzeit nach einer terminlichen Verschiebung statt.

Da sich die Familie der Frau von ihr losgesagt hatte, erschienen nur Angehörige des Bräutigams. Auf Fernsehbildern ist deutlich zu sehen, dass Nachbarn diesen mit Steinen und Eiern bewarfen.

Zur Trauung wurde der Bräutigam von Justizbeamten begleitet, denn nach der Zeremonie ging es wieder ins Gefängnis. Die Trauung musste um mehrere Wochen verschoben werden, da die Mutter der Frau ihre Tochter auf Zurechnungsfähigkeit überprüfen ließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Update, Hochzeit, Mörder, Schwester, Reis
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 12:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Tja dumm dass gar nicht erwiesen ist dass er der Mörder ist.

Und wenn sie berechtigte Zweifel hat...

Aber ist überall auf der Welt das gleiche. Das Wort "mutmaßlich" reicht um per se schuldig zu sein
Kommentar ansehen
15.02.2013 15:03 Uhr von Kanga
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich würde die nochmal untersuchen lassen...
da kann nur was schiefgelaufen sein
Kommentar ansehen
15.02.2013 15:14 Uhr von amazares
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube


was hastn du für gestörte sichtweise? sie hat ne super figur und wer was anderes behauptet is einfach bescheuert.

stehst wohl auf die magersüchtigen 40kg 1,80m frauen, bäh.

lass dich mal untersuchen!
Kommentar ansehen
15.02.2013 16:14 Uhr von Registerbrowsen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann ja davon halten was man will. Aber einfach zu unterschlagen, dass sie ihn - warum auch immer - für unschuldig hält, ist manipulativ.
Kommentar ansehen
15.02.2013 18:37 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt schon kranke Menschen auf dieser Welt...es wundert einen schon gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
15.02.2013 19:39 Uhr von Kyoko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, wo die Liebe hin fällt..
Kommentar ansehen
16.02.2013 00:02 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ der in Norwegen Amok gelaufen ist hatte auch lauter Heiratsanträge bekommen. Irgendwie werd ich aus den Frauen nicht schlau.
Kommentar ansehen
16.02.2013 00:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009:
"Tja dumm dass gar nicht erwiesen ist dass er der Mörder ist."

Du magst ja mehr wissen, aber der Richter hat ihn wohl deshalb verurteilt.

"Das Wort "mutmaßlich" reicht um per se schuldig zu sein"

Das Wort "mutmaßlich" ist hier gar nicht zu lesen, da er für den Mord schuldig befunden wurde.

Was nicht heißen soll, dass er es auch tatsächlich war. Aber von "mutmaßlich" sind wir hier auch ein schönes Stück weit weg.
Kommentar ansehen
16.02.2013 12:22 Uhr von Kurt J
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Was ist bei diesen Frauen eigentlich falsch gelaufen???
Kommentar ansehen
16.02.2013 12:36 Uhr von WoodyXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
«Johana ist bei den Göttern, Edith beim Teufel.»

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?