15.02.13 10:25 Uhr
 810
 

LaBrassBanda-Fans sind sauer auf Song-Contest-Vorentscheid-Jury - Verschwörung vermutet

LaBrassBanda haben beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest nur den zweiten Platz belegt (Shortnews berichtete). Schuld war das Jury-Voting: Die Experten gaben den Bayern nur einen Punkt.

Einige Fans der Truppe zeigen sich nun im Internet stinksauer und wittern eine Verschwörung, etwa weil die Sieger-Band Cascada beim selben Plattenlabel ist wie Juror Roman Lob. Dieser wird auf Facebook sogar persönlich angegangen.

Auch das System wird von Web-Usern kritisiert. "Wie kann es denn bitte sein, dass die Meinung von fünf, musikalisch scheinbar völlig inkompetenten, Hanseln die gleiche Gewichtung bekommt wie der Rest Deutschlands?", so eine Nutzerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jury, Eurovision Song Contest, Verschwörung, Vorentscheid, LaBrassBanda
Quelle: www.tz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2013 10:28 Uhr von CroNeo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Für jemanden der in der Halle war:

Die klingen dort live ziemlich bescheiden und man konnte fast gar nicht verstehen, was die überhaupt sangen (unabhängig vom Dialekt ;) ).

Am Fernseher kam das zwar etwas besser rüber, dennoch ist es ein sehr spezielles Lied.
Kommentar ansehen
15.02.2013 10:59 Uhr von Doided
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
LaBrassBanda sind eine energiereiche und grandiose Liveband mit einem eigenen Stil. Wenn die "dort live ziemlich bescheiden" klangen und "man fast gar nichts verstehen" konnte, liegt das an der Abmischung und Unfähigkeit der Tonleute da. Ändert aber nichts daran, dass hier eindeutig die falsche Wahl getroffen wurde.
Kommentar ansehen
15.02.2013 11:00 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin "Verschwörungstheoretiker" wie er im Buche steht, aber hier kann ich eindeutig keinerlei dunkle Machenschaften ausmachen, sorry...

Ich habe gestern die schlechte Tonqualität bei dem Wettbewerb kritisiert, was jedoch auf die Location zurückzuführen war. Der Hall war so massiv, dass die Stimme der Sänger kaum zu verstehen war. Leider haben bei so einem massiven Hall auch Blasinstrumente echte Probleme damit gut rüberzukommen.

Und sein wir mal ehrlich, La Brass Banda haben ihre Berechtiung eher auf der Wiesn oder nem Schützenfestzelt, aber nicht bei einem Event wie dem Eurovision Song-Contest... und erschwerend kommt hinzu, dass Bayrisch nunmal keine weltweit anerkannte Sprache ist ;-)
Kommentar ansehen
15.02.2013 11:23 Uhr von Doided
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE: Genau daran sieht man das Problem: LaBrassBanda sind eben keine "Wiesn- und Schützenfestband". Das sind einfach nur engstirnige und inkompetente Vorurteile... bayrisches Gesappel + Blasmusik = Wiesn. Dass diese Band aber durch elegante und groovende Arragments wirklich markant und eigen "traditionelle" Musik mit Ska verbindet, ist dem Stinohörer natürlich zu fremdartig.

[ nachträglich editiert von Doided ]
Kommentar ansehen
15.02.2013 11:28 Uhr von EIKATG
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also man kann zu LaBrassBanda stehen wie man will, aber das die Kästirade gewonnen hatt... Sorry, aber das war oder besser gesagt wird noch richtig peinlich.
Mir hat zwar der Song von LBB sehr gut gefallen, aber es waren auch noch andere sehr gute Songs dabei die Potential hatten... aber nicht dieser 08/15 Brei

Andere Frage? Warum hat man statt der Jury nicht gleich einfach das Management des besagten Label´s hingesetzt? ;)
Kommentar ansehen
15.02.2013 11:43 Uhr von Crawlerbot
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Glück hat dieser Bayrische scheiß nicht Gewonnen.
Man hat aber auch gar nichts verstanden.

Mein Favorit war Betty Dittrich, das Lied war super Lustig und sie kommt gut rüber.

Lieber Cascada als LaBrassBanda

Das Radiovoting war ja auch ein Witz, ich hab das LaBrassBanda Lied noch nie gehört, und überall sollen sie 12 Punkte bekommen ???

Ist halt ein Internetvoting, da kann man mit kleinen Programmen schon viel machen.
Kommentar ansehen
15.02.2013 12:39 Uhr von Justus5
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum macht man eigentlich langatmiges Radiovoting, wenn dann das Jury-Voting sowieso alles übern Haufn wirft?

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker. Aber das roch schon verdammt heftig nach Gemauschel....
Kommentar ansehen
15.02.2013 15:31 Uhr von Lombardie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort "Verschwörung" wir viel zu inflationär verwendet.
Kommentar ansehen
16.02.2013 10:00 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hm, ehrlich gesagt hatte ich auch eher die Seriosität des Online-Votings angezweifelt, wenn da theoretisch jede Band mit ein bisschen Social-Media-Erfahrung mal eben zigtausende User mobilisieren kann, auf die Websites der Radiosender sämtlicher Bundesländer zu gehen, und abzustimmen...

da ich selbst auf der Arbeit jeden Tag NDR2 ertragen muss, wunderte es mich doch, dass eine Band wie LaBrassBanda im Voting "bei den Hörern" angeblich vorne lag; der typische NDR2-Hörer ist doch eigentlich so matschig im Kopf, dass/weil er jeden Tag zweimal die Top40 der massenkompatibelsten Popsongs runtergeleiert bekommt;

wie soll so eine Zielgruppe plötzlich die Musik von LaBrassBanda gutfinden!? Cascada würde da doch viieel besser passen

(oder aber gerade deshalb: so wie der Typ, der aus Platons Höhle geflüchtet ist und plötzlich sieht, dass es da draußen noch eine andere Welt gibt... :-D )

wie auch immer, nachdem ich den Song dann auf Youtube merhrmals gesehen habe, fand ich ihn auch richtig gut... aber die Version beim Vorentscheid!? die ganze zweite Hälfte nur noch Instrumental, der eingängige Refrain kam nur am Anfang ein paar mal - leider zu wenig...

(ansonsten hätt ichs mir gut vorstellen können, auch wegen der Klischeevorstellung "deutsch = bayrisch" wär das bei andren Ländern sicher gut angekommen, ob man nun den Text versteht oder nicht ;-) )

[ nachträglich editiert von s-quadrat ]
Kommentar ansehen
16.02.2013 14:07 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dito. Die Formel "deutsch = bayrisch" hätte beim Euro-Publikum schon mal für positiven Vorgeschmack gesorgt. Und obs viele verstehen? Unwichtig....
Kommentar ansehen
17.02.2013 03:23 Uhr von BayLo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal ehrlich...
LaBrassBanda hätte niemals gewonnen! Der Umstand, dass sie aus Bayern kommen, sorgt schon wegen der "political correctness" dafür. ;)
Das Image des "dummen Bayern" muss doch erhalten bleiben, oder? *sarkasmus aus*

Ich kenne die Band persönlich, und es sind hervorragende Musiker, und mit Bierzeltmusik haben die nun wirlich nicht das geringste zu tun.

@ROBKAYE
ist zb Serbisch eine anerkannte Weltsprache? ;)

[ nachträglich editiert von BayLo ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?