14.02.13 14:44 Uhr
 841
 

Neuseeland: Mädchen musste zum DNA-Test - Sie sieht aus wie vermisste Madeleine

Madeleine McCann verschwand am 3. Mai 2007 spurlos aus dem portugiesischen Badeort Praia da Luz. Die Eltern Gerry und Kate McCann starteten eine weltweite Suchaktion, Scotland Yard wurde eingeschaltet. Doch Madeleine McCann bleibt bis heute verschwunden.

In Neuseeland musste nun ein Mädchen zum DNA-Test. Zwei Neuseeländer riefen unabhängig voneinander die Polizei an und glaubten jeweils, das verschwundene Mädchen gesehen zu haben.

Die Eltern des gesichteten Mädchens stimmten einem DNA-Test freiwillig zu. Doch es war nicht Maddie. "Es gab keine Übereinstimmung mit dem vermissten Mädchen", so die Polizei in Wellington.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Test, Mädchen, Neuseeland, Maddie, DNA-Test
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2013 14:49 Uhr von Bono Vox
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Neuseeland: Mädchen muss zum DNA-Test - Sie sieht aus wie vermisste Madeleine





mussTE. so liest sich das alles ganz anders :-(
Kommentar ansehen
14.02.2013 16:24 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
News ist schon vor 2 Tagen bei vielen Zeitungen erschienen also nicht mehr wirklich eine News.In Zeiten schneller Datenübermittlung sind 2 Tage schon eine Ewigkeit.

http://www.augsburger-allgemeine.de/...
Kommentar ansehen
14.02.2013 19:16 Uhr von jschling
 
+2 | -3