14.02.13 14:19 Uhr
 202
 

Hamburg/St. Pauli: Juwelier brutal ausgeraubt - Die Täter wurden gefasst

Im Hamburger Stadtteil St. Pauli überfielen zwei Täter auf brutale Art und Weise einen Juwelier. Ein Passant hörte den schreienden Geschäftsinhaber, den die Täter unter anderem mit einem Messerstich stark verletzten und schließlich in den Keller sperrten.

Der Passant rief die Polizei und auch die Alarmanlage war schon ausgelöst. Der Juwelier ist aufgrund seiner Verletzungen noch nicht vernehmungsfähig, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Der eine Täter ist ein 39 Jahre alter Mann aus Georgien, die Identität des anderen Täters ist unbekannt. Beide Personen wurden dem Haftrichter vorgeführt.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Täter, Raub, Pauli, Juwelier
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?