14.02.13 13:25 Uhr
 3.079
 

Nach Rücktritt: Papst möchte in Zukunft abgeschottet von der Welt leben

Papst Benedikt XVI. möchte nach seinem Rücktritt der Welt offenbar den Rücken zukehren und in Isolation leben.

Der 85-Jährige soll dies römischen Priestern in einem Gespräch anvertraut haben.

Zum Rücktritt entschloss sich Joseph Ratzinger wohl, als er sich nach einer Kuba- und Mexikoreise den Kopf im Dunkeln angestoßen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Zukunft, Papst, Rücktritt, Benedikt XVI.
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2013 13:35 Uhr von Borgir
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
das hat er doch die ganze Zeit schon gemacht. Hinter den Türen der fehlenden Einsicht und Weltfremdheit. Abgeschlossener geht nicht mehr.
Kommentar ansehen
14.02.2013 15:05 Uhr von Kanga
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
das muss ein grausames leben sein..
keine möglichkeit unerkannt irgendwo hin gehen zu können
Kommentar ansehen
14.02.2013 15:29 Uhr von Wurstachim
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
er merkt einfach das es nicht mehr geht wegen dem alter und bevor er anfängt wie der letzte papst geistig vor sich hin zu vegetieren dankt er lieber ab.
Kommentar ansehen
15.02.2013 09:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll er danach auch noch großes unternehmen? Ich würde mich auch zurückziehen und wöllte nur noch meine Ruhe.
Kommentar ansehen
15.02.2013 09:39 Uhr von Podeda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN