14.02.13 06:53 Uhr
 678
 

Österreich: Intoleranzen steigen - Brotkonsum nimmt ab

Noch vor 50 Jahren betrug der durchschnittliche Brotkonsum pro Kopf in Österreich acht Kilogramm im Monat. Heute sind es nur mehr rund die Hälfte.

Ein Grund dafür könnten die steigenden Lebensmittelunverträglichkeiten sein. Rund 25 Prozent der Österreicher sind bereits von Lactose- oder Fructoseintoleranz betroffen.

Am härten wird es wohl die Bäcker treffen, kaufen doch schon die meisten Österreicher ihr Brot nur noch im Supermarkt. Im Schnitt werden auch noch immer täglich knapp zehn Prozent weggeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Lebensmittel, Konsum, Brot, Unverträglichkeit
Quelle: wien.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2013 08:16 Uhr von RegenCoE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oder aber die ständigen Berichterstattungen über die Überfettung der Mitteleuropäer trägt langsam Früchte und die Menschen versuchen etwas daran zu ändern ... zum Beispiel in dem sie Kohlenhydrate reduzieren *shrug* Geschmäcker verändern sich halt, c´est la vie
Kommentar ansehen
14.02.2013 09:35 Uhr von White-Tiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beim lesen der Überschrift dachte ich an eine News aller "100% der Amokläufer essen Brot, verbietet Brot!" aber war doch ganz anders xD!

Die Intoleranz ist wohl mit den ganzen Gesunden zusatzstoffen zu erklären, also denk ich mir mal :)!
Kommentar ansehen
14.02.2013 10:27 Uhr von Boon
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bester Teil:
"Vermutlich liegt der geringe Konsum von Brot auch daran, dass vielfach noch das Vorurteil herrscht, dass hoher Brotkonsum dick macht“, so die Ernährungswissenschaftlerin.


Das ist ein Fakt dass es dick macht - ansonsten wäre nicht low carb so beliebt und wirksam.

Kohlehydrate machen fett - fleisch und fett macht nicht fett.

Kann man ohne Probleme selber testen.
Kommentar ansehen
14.02.2013 11:26 Uhr von chrismaster87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"am härten wird es wohl die bauern treffen"?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?