13.02.13 21:07 Uhr
 963
 

Niederlande: Zwei Firmen verkauften Pferdefleisch als "Halal Rindfleisch"

Obwohl der Pferdefleisch-Skandal derzeit in aller Munde ist (ShortNews berichtete), so ist er doch nicht neu. Bereits 2012 gelangte südamerikanisches Pferdefleisch auf dem Markt, es wurde als "Halal Rindfleisch" verkauft. Die zwei beteiligten Hersteller wurden wegen Betrugs verurteilt.

Jan Fasen ist Direktor der Firma "Draap Trading" auf Zypern. "Draap" bedeutet "Paard" (Pferd) rückwärts geschrieben. Er musste für ein Jahr ins Gefängnis - drei Monate wurden zur Bewährung ausgesetzt. Er hat unter anderem Dokumente gefälscht, um die Kunden zu täuschen.

Die Firma steht im Mittelpunkt des Lebensmittelskandals, sie soll unter anderem 60 Tonnen Pferdefleisch aus Rumänien importiert haben. Dies wurde größtenteils an das "Nemijtek Fleisch-Handelsunternehmen" verkauft. Deren Warenbestände wurden nun konfisziert und getestet. Der Verkauf wurde verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Niederlande, Pferd, Firmen, Rindfleisch
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben