13.02.13 20:38 Uhr
 247
 

Brasilien: Patentstreit um iPhone-Namensrechte

Die kalifornische Firma Apple darf ihr Handy in Brasilien nicht iPhone nennen. Der Grund sei laut Markenamt INPI, dass die brasilianische Firma Gradiente bereits im Jahr 2000 eine Eintragung des Namens beantragt habe.

Apple beantragte die Löschung der Marke mit der Begründung, dass Gradiente in den fünf Jahren nach der Eintragung kein Produkt mit dem Namen herausgebracht hat. Dies sei Voraussetzung für die Gültigkeit der Marke. Der Antrag wurde jedoch abgelehnt.

Erst Ende 2012 stelle der Hersteller ein Telefon mit dem Namen "Gradiente iphone" vor. Trotz der Umstände gilt kein Verkaufsverbot vom iPhone in Brasilien. Weiterhin sagte ein Sprecher des Markenamtes, dass Gradiente selbst sein Recht auf die Marke durchsetzen müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jawnbreaker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: iPhone, Brasilien, Name, Patentstreit
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug
Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2013 12:14 Uhr von esKimuH