13.02.13 18:33 Uhr
 203
 

NRW: Polizei kontrollierte über die Karnevalstage 66.000 Autofahrer

Nach Angaben des NRW-Innenministeriums hat die Polizei von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch 66.000 Kontrollen von Autos durchgeführt.

510 Autofahrer waren alkoholisiert. 220 Autofahrer hatten Rauschmittel konsumiert. 270 Fahrerlaubnisse wurden sofort eingezogen.

Während der Karnevalstage gab es 125 alkoholbedingte Unfälle. Ein Mensch starb und 54 Personen erlitten Verletzungen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Autofahrer, NRW, Karneval
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2013 19:55 Uhr von Kanga
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
und die kontrollen bei solchen großveranstaltungen sollte man noch verstärken.....
wenn man saufen geht, nimmt man sein auto nicht mit, basta!!!
Kommentar ansehen
13.02.2013 20:41 Uhr von Starbird05
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt halt Idioten, die meinen sie haben alles unter Kontrolle.... im Suff fahre ich nicht mal mehr Fahrrad....

Was ich aber ehrlich zugeben muss, vor 12 Jahren hatte ich auch mal den Fehler gemacht, was ich aber gut finde.... so habe ich gelernt.... mein FS war ein Jahr wech..... seit dem nicht einmal wieder....

Es gibt Taxis, Freunde oder die alt bewerten Füße.....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?