13.02.13 13:42 Uhr
 780
 

"Daddy’s Girl": US-Vater muss wegen Tätowierung seiner 14-jährigen Tochter in Haft

Ein Amerikaner hat seine minderjährige Tochter selbst mit dem Schriftzug "Daddy´s Girl" tätowiert und muss deshalb ins Gefängnis.

Zudem versah er das Handgelenk des Mädchens mit dem Logo der Waffenfabrik Browning.

Der 39-jährige Vater muss sich nun wegen der Vernachlässigung seines Kindes verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Vater, Tochter, Girl, Tätowierung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2013 14:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso vernachlässigt?

Er hat sich doch selbst drum gekümmert... ;)
Kommentar ansehen
13.02.2013 15:31 Uhr von Lucianus
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es in Amerika verboten minderjährige zu Tätowieren?
Ich meine das "Einverständnis" des Vaters wird sie ja gehabt haben.
Ich finde es Interessanter zu wissen ob die Tochter das wollte. Gehe aber vorerst mal davon aus, da sie mit 14 zumindest etwas sicherer sagen kann was man ihrem Körper antun darf als, als Frisch geborene die zur Beschneidung geschickt wird.
(Was dann ja definitiv auch strafbar wäre)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?