13.02.13 13:40 Uhr
 342
 

Herten: Kaninchen durch Kopfschuss aus Luftgewehr getötet

Die Kaninchenbesitzer Svenja und Benjamin Reschke fanden ihren "Micky" nach der Karnevalsfeier am vergangenen Sonntag tot in ihrem Garten auf.

Das Tier hatte am Kopf eine blutige Wunde. Vermutlich wurde das Zwergkaninchen mit einem Luftgewehr getötet. Micky war für sein Alter von zehn Jahren noch topfit und lief oft im Garten des Mehrfamilienhauses herum.

Die Besitzer haben eine Belohnung für Hinweise, die zur Identifizierung des Täters führt, in Höhe von 100 Euro ausgesetzt und die Tat bei der Polizei angezeigt.


WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kaninchen, Kopfschuss, Luftgewehr, Herten
Quelle: www.derwesten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?