13.02.13 13:19 Uhr
 174
 

Ungarn: Neues Opel-Motorenwerk wird erweitert

Opel hat jetzt angekündigt, in sein neues Motorwerk in Ungarn weitere 130 Millionen Euro zu investieren. Insgesamt hat Opel damit bisher rund 1,4 Milliarden Euro in das Werk gesteckt.

Mit dem Geld soll die Betriebsstätte dann um 1.600 Quadratmeter erweitert werden. Mehr als 80 neue Maschinen sollen hier dann aufgestellt werden. Damit will man die Motorproduktion um 100.000 auf 600.000 Stück jährlich erhöhen.

"Die Produktoffensive von Opel ist in vollem Gange: 23 neue Modelle und 13 neue Motoren werden bis 2016 auf den Markt kommen und viele dieser Motoren produzieren wir in Ungarn", so Joachim Koschnicke, seines Zeichens Opel Vice President European Government Relations.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Ungarn, Investition, Motorenwerk
Quelle: www.lokalkompass.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2013 12:25 Uhr von BoltThrower321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Opel produziert nicht in Ungarn wegen des Gulaschs...nein, die Arbeitnehmer in Ungarn sind spottbillig.

Eine deutsche Marke hat in Deutschland zu produzieren. Das Märchen das es hier zu teuer ist...ist wie geschrieben ein Märchen.

Ging ja immerhin ca 40 Jahre lang gut...nun nicht mehr?

Ganze Regionen in Deutschland gehen kaputt, da Opel (allerdings auch andere) ins Ausland abwandern und hier immer noch kräftig die Hand aufhalten.

Von wegen "made in Germany"...lug und trug ist das in meinen Augen.

Deutche Marken sollen in Deutschland gebaut werden und das zu seriösen Bedingungen!
Alles andere ist Augenwischerei der angeblichen "deutschen" Marke. Wir gehen unter...so sieht es aus. Nur merken tun es die wenigsten...weil viele immer noch in ihrer Scheinwelt leben.

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?