13.02.13 10:21 Uhr
 618
 

USA: Präsident Barack Obama hat große Pläne für die USA

US-Präsident Obama hat sich viel für seine zweite Amtszeit vorgenommen. Er will die USA stärken und wieder zur Nummer eins machen.

Der wirtschaftliche Aufschwung ist deshalb Obamas Priorität. Der US-Präsident will den Mittelstand stärken und die Mindestlöhne anheben, wie er in seiner Rede zur Lage der Nation vor den beiden Kammern des US-Kongresses sagte. Obama forderte erneut eine Erhöhung der Steuern für Reiche.

Auch von einem Freihandelsabkommen mit der EU erhofft er sich Impulse für den Aufschwung der USA. Obama kündigte bei seiner Rede auch eine Wende im Anti-Terror-Kampf in Zusammenhang mit dem Truppenabzug aus Afghanistan an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, Barack Obama, US-Präsident
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2013 12:00 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kach mich kaputt... Mittelstand stärken... wenn Obama etwas sagt, tut er immer genau das Gegenteil... Er zerstört den Mittelstand und hat zudem vor kurzem noch erklärt, die einzige staatliche Hauptanlaufstelle für Existenzgründer zu schließen um den Haushalt zu entlasten...

http://www.american.com/...

Die Vereinigten Staaten werden gerade von der US-Regierungsmafia mit Vollgas an die Wand gefahren... und das mit voller Absicht.
Kommentar ansehen
13.02.2013 12:10 Uhr von Dennis112
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein einzelner Präsident kann in dem Land eben nichts verändern wenn er das ganze Parlament gegen sich hat.
So lange es noch Lobbys gibt die den Ton angeben wird sich da auch nix ändern.
Kommentar ansehen
13.02.2013 12:45 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier könnt ihr euch selbst davon überzeugen, was der Vorsitzende der "American Small Business League" zum Thema "Obama und der Mittelstand" zu sagen hat...

http://www.asbl.com/

Hier ein Interview mit dem Vorsitzenden der ASBL:

http://www.youtube.com/...

Wie gesagt, das aktuelle politische Ziel der US Regierung ist der künstliche Kollaps des Wirtschafts- und Finanzsystems...

...und dann kommt vermutlich der dritte Weltkrieg und wenn es für die Elite nach Plan läuft, das neue goldene Zeitalter der "New World Order".

Und all denen, die sich noch mit dem Thema "UN - Agenda 21" befasst haben sollten dieses schleunigst tun:

https://www.youtube.com/...

Es wird höchste Zeit aufzuwachen!
Kommentar ansehen
13.02.2013 13:06 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dennis112

Der letzte US-Präsident der etwas verändern wollte, wurde in Dallas per Kopfschuss "zum Umdenken" gebracht... es wurde ein Exempel statuiert, welches allen nachfolgenden Präsidenten unmissverständlich klar machen sollte, was passiert, wenn man sich gegen die "Familie" stellt und sich für das Volk einsetzt...
Kommentar ansehen
14.02.2013 05:15 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obama hat es nicht einfach, weil die Republikaner so stur sind.
Bei Clinton war es auch nicht einfach mit der Opposition, aber man hat sich dann irgendwie geeinigt, wie bei allen Regierungen vorher. Nur bei Obama sind die knallhart.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?