13.02.13 09:32 Uhr
 284
 

England: Justiz greift durch - Kupferkabel-Diebe müssen ins Gefängnis

In Großbritannien wurden jetzt zwei Kupferkabel-Diebe zu jeweils 16 Monaten Haft verurteilt.

Bedient hatten sich die beiden an der Festnetz-Infrastruktur des Telekommunikationskonzern BT. Hier tauchten sie in Monteursklamotten an den Tatorten auf. Über Wartungsschächte gelangten sie an die entsprechenden Kabel.

Diese zogen sie dann mit einer Winde auf ihren Transporter. Aufgefallen sind sie dann einem Wachmann, der sich das Kennzeichen notierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Gefängnis, Diebstahl, Justiz, Wachmann
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Warstein: Büttenredner stirbt während seines Vortrags auf der Bühne
Bulgarien: Künftige Kulturhauptstadt Plowdiw lässt Häuser von Roma abreißen
Kim Jong Uns Halbbruder wurde mit chemischem Kampfstoff "VX" getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2013 10:43 Uhr von Phyra
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
kabeldiebstahl ist versuchter totschlag und sollte auch so geahndet werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006
Karneval: Grüne Katrin Göring-Eckardt verkleidete sich als Martin Schulz
Warstein: Büttenredner stirbt während seines Vortrags auf der Bühne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?