13.02.13 08:59 Uhr
 1.494
 

Berlin: Sprayer besprüht Beamten mit Farbe, um Freund zur Flucht zu verhelfen

Zwei Graffitisprayer versteckten sich vor der Polizei, nachdem sie die Friedhofsmauer in der Gudrunstraße in Berlin Lichtenberg besprüht hatten. Doch die Beamten erwischten einen der beiden Täter und nahmen ihn fest.

Der Komplize besprühte den Beamten mit Farbe aus seiner Spraydose, um seinen Freund zu befreien. Die beiden Sprayer versuchten erneut zu flüchten, doch die Polizei konnte den Angreifer fassen. Mit Pfefferspray musste der Polizeibeamte ihn vor einem weiteren Fluchtversuch abhalten.

Nun wird der Graffitisprayer sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Gefangenenbefreiung verantworten müssen. Der Polizist blieb trotz des Farbangriffs unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Freund, Flucht, Farbe, Sprayer
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2013 09:53 Uhr von Filzpiepe
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich! Diese Schmierereien sind echt häßlich! Es gib sicherlich schöne Bilder von begabten "Künstlern", aber an einer Friedhofsmauer hat sowas nichts zu suchen!
Kommentar ansehen
13.02.2013 10:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, wenn die Sprayer die Cops besprühen dürfen, muss das umgekehrt doch auch möglich sein ;)

Kann nur hoffen, die Idioten kommen zur Abwechslung mal an den richtigen Richter...
Kommentar ansehen
13.02.2013 10:10 Uhr von dagi
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
besprüht doch keine friedhofsmauer oder kirchen, nehmt doch mal eine moschee !!! der aufschrei ginge quer durch deutschland !!