13.02.13 07:18 Uhr
 13.791
 

Nun ist alles raus: So werden Kandidatinnen von RTL beim "Bachelor" geknebelt

Momentan läuft die neue Staffel von "Der Bachelor" auf RTL. Dabei kam bereits oft die Frage auf, ob in der Sendung einiges gefaked oder alles echt sei (ShortNews berichtete). Eine bekannte Zeitung hat jetzt jedoch den Vertrag aufgedeckt, den die Kandidatinnen unterschreiben müssen.

Daraus geht hervor, dass sie zuerst 1.500 Euro bei Drehstart erhalten, 1.000 Euro, wenn der "Bachelor" sie aus der Sendung wirft und nochmal 500 Euro, damit sie ihre Foto- und Film-Rechte abtreten. Weiterhin wird den Frauen untersagt, in den nächsten vier Monaten mit anderen Männern zu flirten.

Außerdem dürfen sie nicht Maßnahmen unternehmen, die ihr Aussehen verändern. Auf Facebook, Twitter und Co. herrscht zusätzlich strengstes Beitragsverbot. Im sechsten Vertrags-Paragraf heißt es schlussendlich, dass die Kandidatinnen bis zu eine Million Euro bei Geheimnisverrat als Strafe zahlen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, RTL, Vertrag, Flirt, Der Bachelor
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2013 07:57 Uhr von LordDarkside
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
Und ich bin mir sicher, die armen Mädels werden mit vorgehaltener Waffe gezwungen zu unterschreiben...
Kommentar ansehen
13.02.2013 08:06 Uhr von ParaMAX
 
+46 | -0
 
ANZEIGEN
...ich glaube sogar das einige von denen auf den Lohn (wenn man ihn so nennen kann) verzichten würden und selbst draufzahlen um nur einmal in´s Fernsehen zu kommen.
Kommentar ansehen
13.02.2013 08:10 Uhr von Mailzerstoerer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
und nun wo alles offen gelegt wurde von der zeitung mit den blutrunterlaufenden vier großen buchstaben übernehmen die jetzt die kosten für die verarmten und auf den arm genommenen mädels.
Kommentar ansehen
13.02.2013 08:23 Uhr von Major_Sepp
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist klasse!

Die Kandidatinnen werden also geknebelt was? Naja dann sind die Hühner eben gezwungen zwischendurch mal die Klappe zu halten. Danke RTL....^^
Kommentar ansehen
13.02.2013 08:58 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß garnicht was alle haben. Das sind ganz normale Dinge bei einer aufgezeichneten Sendung. Wäre ja auch blöd wenn alle eh wissen wer "gewonnen" hat und dürften dann schon vor Austrahlung der ersten Sendung alles erzählen. So ist es nunmal wenn man an einer Aufzeichnung teil hat - man muss Klappe halten.
Kommentar ansehen
13.02.2013 09:22 Uhr von machi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob fake oder nicht, jeder der mal ne Geheimhaltungsvereinbarung unterschrieben hat, z.B. als Freiberufler wenn man an Projekten teilnimmt weiß was da normalerweise so drin steht, und die Strafen für Verrat sind auch immer sehr hoch, ist ja logisch.
Würde eine Kandidatin verraten wer die Gewinnerin ist (außer RTL die den Reibach machen ^^) dann wären die Quoten weniger, die vorgedrehten Sondersendungen bei Prominent oder anderen Formaten für die Tonne, Produktionskosten, Werbekosten, entgangene Einnahmen, usw usw ... mit ner Millionen sind die noch echt günstig dabei
Kommentar ansehen
13.02.2013 09:25 Uhr von onecryeu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat :
---------
Weiterhin wird den Frauen untersagt, in den nächsten vier Monaten mit anderen Männern zu flirten.
----------
Ahja, das will ich mal sehen - wie man das durchsetzen will, also dürfen die Frauen 4 Monate keinen Mann mehr im Privatleben anflirten ? ich kann mir nicht vorstellen, das so eine Vertragsregel mit dem Grundgesetz konform ist. Und kontrollierbar ist das schon gar nicht.

Ob das nun stimmt sei dahin gestellt ist eh alles ausgedachter Käse, aber das so eine Regel ernsthaft in Verträgen drin steht kann ich mir kaum vorstellen irgendwie..
Kommentar ansehen
13.02.2013 09:29 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@onecryeu - dann versuche mal zu denken.

In Wirklichkeit geschah alle bereits im Herbst 2012. Ausgestrahlt wird es bis in März 2013. Könntest Du Dir jetzt vorstellen, warum Teilnehmerinnen nicht mit Männern gesehen werden sollten, wenn die Sendung doch noch gezeigt wird?

Na, fällt der Groschen?

Und dann immer dieses ewige "mit dem GG konform". Ist Dir schon aufgefallen das viele sich hier nach dem 5GG äußern, aber Absatz 1 des 5GG aber ausser acht lassen?

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
13.02.2013 09:41 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
onecryeu

Die Frauen bemühen sich für das RTL Format offiziell um die Gunst des Bachelors. Es ist meiner Meinung nach eine Selbstverständlichkeit, dass sie im Privatleben für die Zeit der Aufnahmen mit niemandem flirten und erst Recht nicht in aller Öffentlichkeit.

Man stelle sich nur mal vor eine dieser Frauen lässt sich in einer Diskothek/Kneipe auf einen Flirt ein während sie im TV vorgaukelt den Bachelor zu wollen. Die Boulevard-Blätter hätten am nächsten Tag einen Seite 1-Aufmacher!

Wer beim Bachelor unterschreibt, verkauft eben einen Teil seiner Freiheiten. Ob man sich für die ausgelobte Gage dafür her geben muss ist doch letztendlich jedem selbst überlassen. Medienpräsenz heißt auch Verzicht, ob das nun der Nachrichtensprecher ist der täglich Zeit für den Friseur opfern und auf seine Linie achten muss oder eine Bachelor Kandidatin, die aufs Flirten verzichten muss ist letztendlich das Gleiche.

Die meisten Menschen machen letzteres sowieso früher oder später vollkommen freiwillig wenn sie verheiratet sind!

Ich bin von Berufs wegen zur Verschwiegenheit verpflichtet und muss mich wegen ständigen Kundenkontakts ordentlich kleiden. Vom Prinzip her steht das auch meinen im Grundgesetz geregelten Freiheiten entgegen. Na und? Ich habe ja freiwillig unterschrieben....
Kommentar ansehen
13.02.2013 10:43 Uhr von Remmus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brandneu! Nun ist alles raus! RTL macht Knebelverträge!

Liebe Bild, lieber Crushial warum tuht ihr jedes Jahr wieder identischen News als neu verkaufen!?

[ nachträglich editiert von Remmus ]
Kommentar ansehen
13.02.2013 10:52 Uhr von onecryeu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Öffentlichkeit Flirten..

Ups ja mein Fehler, ich habe ausser acht gelassen ,das es ja nicht live gesendet wird, und dann wiederrum macht es sinn.
Logisch das man währendessen net woanders wildern soll..

Dennoch Schrott Sendung
Kommentar ansehen
13.02.2013 11:54 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, jeder der bei irgendeinem Format (egal bei welchem Sender) mitmacht, sollte ja nun langsam aufgeklärt sein, dass man damit mal eben seine Seele für NIX oder lau verkauft....

Aber finde e schon witzig, dass sie gerade mal (maximal) 2.000 auf die Hand bekommen, dafür noch vier Monate nach der Pfeife des Senders springen UND wenn nicht aber 1.000.000 zahlen sollen :) - Andersrum wäre es nur fair :D
Kommentar ansehen
13.02.2013 13:26 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ne Enttäuschung ich dachte da gehts um SM Geschichten.
Kommentar ansehen
13.02.2013 15:28 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie blöd muss man sein um sich für 3000 Euro blamieren zu lassen? Unter 50.000 Euro würd ich sowas nie unterschreiben!
Kommentar ansehen
13.02.2013 16:09 Uhr von Simmaring
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"1.000 Euro, wenn der "Bachelor" sie aus der Sendung wirft"

Klingt für mich jetzt so, als mache es keinen Sinn, langfristig in der Sendung bleiben zu wollen, oder ? Nach dem Kerl können die ja nicht wirklich her sein :D

Nur um seine Fernsehpräsenz aufrechtzuerhalten, kann man doch aber auch nicht bis zu Ende in der Sendung bleiben wollen, oder sind die Frauen echt so verzweifelt ? Hab die Sendung nie gesehen , klärt mich auf. Für mich klingts so, als wäre es das gescheiteste (wenn man das so nennen darf ), sich in Folge 1 richtig daneben zu benehmen das Geld einzustreichen und hoffentlich ganz schnell in Vergessenheit zu geraten.
Kommentar ansehen
13.02.2013 16:34 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich freiwillig prostituiert muss halt mit den Konsequenzen leben.
Kommentar ansehen
13.02.2013 17:39 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Im sechsten Vertrags-Paragraf heißt es schlussendlich, dass die Kandidatinnen bis zu eine Million Euro bei Geheimnisverrat als Strafe zahlen müssen."

Ja ach. Klar wird RTL klagen, wenn wegen einer Äußerung einer Schauspielerin die Quoten runtergehen. Da kann man sich mit einer Million aber noch sehr glücklich schätzen!
Kommentar ansehen
13.02.2013 17:56 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich "prostituiert" muss damit rechnen "gefickt-zu-werden"

oder ? sieht das jemand anders ??

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?