12.02.13 19:46 Uhr
 753
 

Bonn: Gericht billigt Kind nach Ärztepfusch Millionen Euro Entschädigung zu

Nachgewiesene Fehler von Ärzten in einer Klinik, die bei der Geburt eines Jungen entstanden, hat heute ein Landgericht in Bonn geahndet. So sollen die Klinik im Bonner Raum und zwei verantwortliche Ärzte zunächst 400.000 Euro Schmerzensgeld an den Jungen zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig

Vor der Geburt des Jungen hatten die Ärzte erst eine Wehenbeschleunigung vorgenommen, die nicht hätte erfolgen dürfen. Danach seien die Herztöne des Ungeborenen gefährlich schnell abgefallen.

Als die Mediziner 35 Minuten danach sich erst zu einer Notoperation entschlossen hatten, erhielt das Kind im Mutterleib zu wenig Sauerstoff. Dadurch kam der Junge schwerbehindert zur Welt. Mit irreparablen Hirnschäden steht dem Jungen zeitlebens Unterstützung zu, die Millionen kostet.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Gericht, Bonn, Entschädigung, Ärztepfusch
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2013 01:08 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel ist ganz falsch.
Das Gericht verurteilte sie zu 400.000€. Die folgen kosten die Familie Millionen.

Und der Titel ist auch so falsch, oder geben Gerichte Strafen immer mit "Millionen" an das von 1-999 Million sein kann
Kommentar ansehen
18.02.2013 10:59 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alphatierchen
nein, 400 000 sind lediglich Schmerzensgeld, dazu kommen die Kosten, die durch die Behinderung entstehen werden. Da das wohl nicht ganz abzuschätzen ist (zumindest nicht aus der Quelle), schreibt der Autor hier korrekt von Millionen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?