12.02.13 15:03 Uhr
 4.722
 

Neuseeland: Richter befindet - Frau starb durch exzessiven Genuss von Coca Cola

In Neuseeland sorgt derzeit ein Gerichtsprozess rund um Coca Cola für reichlich aufsehen. Dort war eine 30 Jahre alte Frau gestorben, die über viele Jahre lang rund zehn Liter Cola am Tag trank.

Gestorben war sie 2010 an Herzrhythmusstörungen, für die der extreme Genuss von Coca Cola zumindest mitverantwortlich gewesen sei, argumentiert der Richter. Eine Untersuchung der Toten hatte ergeben, dass sie eine vergrößerte Leber aufwies.

Dafür sollen Fettablagerungen verantwortlich gewesen sein, die durch den vielen Zucker in der Cola entstanden sei. Der Richter wies Coca Cola an, in Zukunft zu prüfen, ob nicht vielleicht Warnhinweise auf die Etiketten müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Richter, Neuseeland, Cola, Genuss
Quelle: unternehmen-heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS bekennt sich zu Attentat in London
Vermisste Studentin in Regensburg: Leichenspürhund schlägt an
Mönchengladbach: Eine Festnahme nach Brand in Asylbewerberheim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2013 15:30 Uhr von Floppy77
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Hat Coca Cola die Frau dazu gezwungen?

Wenn ich jeden Tag ein Kilo Zucker esse und dann drauf gehe, kommt da dann auch ein Warnhinweis rauf? Und 10 Liter Wasser jeden Tag wären ja auch nicht gesund...

Der Mensch kann schon selber etwas auf das achten was er zu sich nimmt.
Kommentar ansehen
12.02.2013 15:47 Uhr von Destkal
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man überhaupt jeden Tag 10 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen?

Nicht einmal Leistungssportler trinken so viel...
Kommentar ansehen
12.02.2013 15:53 Uhr von Azureon
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
10 Liter am Tag ist ein wenig utopisch.... bei der Flüssigkeitsmenge wird soviel an Mineralien und sonstigen Nährstoffen aus dem Körper gespült, dass er man binnen weniger Stunden aufgrund einer "Wasservergiftung" stirbt....
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:57 Uhr von Jaqulz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte jedem klar sein. Coca Cola ist nicht gesund. Es ist eine Soda . Soda ist nicht dafür da um sich Gesund zu ernähren sondern um es zu genießen (Nicht jeder , ich weiß). Soll heißen zuviel = (dauerhafte) schäden .

Ganz davon abgesehen, selbst 10Liter wasser am Tag wären nicht mehr gesund...
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Komischerweise funktionieren diese Mengen bei Bier - wahrscheinlich weil Bier etwas entwässert. Und auch beim Bier steht nicht drauf, dass 20 Flaschen am Tag bedenklich sein könnten.
Kommentar ansehen
12.02.2013 17:57 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
krass, das wären ja allein fast 5000 kcal am tag nur durch cola... auch wenn ich gegen hetze von übergewichtigen bin (bin ich ja selber), aber wie muß die frau zum schluß ausgesehen haben?
die wird ja wohl auch was gegessen haben oder nicht?

also bei meiner körperlichen anstrengung, kann ich etwa 3000 kcal zu mir nehmen pro tag... aber 5000 allein an getränken? wow.
ich trinke meine cola als light variante, ist zwar auch nicht gesund, aber ich denke das zuviel zucker noch schlimmer wäre.
Kommentar ansehen
12.02.2013 19:15 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warnhinweise? Wer 10 Liter Cola am Tag trinkt sollte selbst merken das er ein Problem hat. Selbst 10 Liter Wasser/Tag wären alles andere als gesund, geschweige denn normal.
Kommentar ansehen
12.02.2013 19:51 Uhr von monkeyz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
10liter wasser wären auch nicht gesund . im übrigen hat so mancher saft weit mehr zucker als cola.
Kommentar ansehen
13.02.2013 10:09 Uhr von Citron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das was ´´monkeyz´´ sagt (´´...im übrigen hat so mancher saft weit mehr zucker als cola.´´ wollte ich auch fast schreiben. also immer dieses cola bashing. wieso eigentlich weil es us-amerikanisch ist?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf
IS bekennt sich zu Attentat in London
Vermisste Studentin in Regensburg: Leichenspürhund schlägt an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?