12.02.13 14:06 Uhr
 2.863
 

Deutsche Banken verweigern Iranern offenbar systematisch Kontoeröffnungen

Laut Menschenrechtsaktivisten werden Iraner in Deutschland systematisch von Banken ignoriert und man verweigert ihnen die Eröffnung eines Bankkontos.

Bei den meisten Banken werden iranische Studenten zum Beispiel ohne Grund abgewiesen. "Die Vorfälle betreffen fast alle Iraner mit einem iranischen Nationalpass, quer durch alle Bevölkerungsgruppen, keine Bank ausgenommen", so Lutz Bucklitsch vom Verein Flüchtlingshilfe Iran.

Auf Nachfrage nennen die Banken "geschäftspolitische Gründe", Bucklitsch glaubt jedoch, dass dahinter lediglich die Geschäftsbeziehungen zu den USA stecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Iran, Eröffnung, Konto, Weigerung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2013 14:29 Uhr von Destkal
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Die "Menschenrechtsaktivisten" haben wohl die letzten Jahre geschlafen und nichts von den Sanktionen mitbekommen.
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bekomme im Iran auch kein Konto. In Libyen muss man sogar wenigstens eine halbe Million Dollar vorweisen, sonst steht einem kein Konto zu.
Und Selbständige bekommen prinzipiell kein Konto bei der Sparda Bank - das steht sogar in der Banksatzung.
Kommentar ansehen
12.02.2013 18:26 Uhr von RickJames
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Sanktionen dürfen sich laut internationalem Recht niemals gegen die Bevölkerung eines Landes richten, sondern dürfen nur dazu dienen die Regierung zu Bestrafen. Dieses Argument wird jedes mal verwendet wenn die USA ein Land sanktionieren. Wie viel dieses Versprechen und das Internationale Recht wirklich wert sind wird uns hier mal wieder eindrucksvoll bewiesen.
Kommentar ansehen
12.02.2013 18:28 Uhr von RUPI
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Überlegt euch einmal man würde weltweit jedem Israeli ein Konto verweigern. Als Argumentation könnte man sagen, dass diese mir ihren möglichen Geldtranfers die Völkerrechtsverbrechen (Vertreibung, Mord und Todschlag) in Israel begünstigen oder unterstützen könnten.

Oh - was würde es da für Geschreie geben. Die Welt würde in Antisemitismushetze scheinbar untergehen.

Aber bei den Iranern .... das ist das halb so wild und scheint völlig in Ordnung zu sein oder?

(Wer im obigen Text Hinweise auf Heuchelei findet, kann noch denken)

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
12.02.2013 18:37 Uhr von c0rE_eak_it
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@globi123

Die Sparda-Bank war bzw ist für Privatkunden. Und man konnte dort bis vor 1 1/2 Jahren auch als Selbstständiger ein Konto führen. Und was soll bitte ein Selbtsständiger mehr Arbeit verursachen? Ich bin auch selbstständig und musste dort nie Kleingeld hinbringen oder ähnliches. Zumal das bei der Bank fast schon unmöglich ist. In einer 80.000 Einwohner großen Stadt gibt es genau eine Sparda-Bank Filiale bei der man was einzahlen kann.
Kommentar ansehen
12.02.2013 19:13 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@RUPI

"Oh - was würde es da für Geschreie geben. Die Welt würde in Antisemitismushetze scheinbar untergehen."

Du wirst und kannst es mittlerweile nicht mehr leugnen, gell!

Du kannst schon nicht anders, oder!
Kommentar ansehen
12.02.2013 19:46 Uhr von RUPI
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht anders?

Wenn du meinst, dass ich nicht anders kann als Heuchelei aufzudecken (und die Dämonisierung des Irans bei gleichzeitigem Schulterschluss mit den Saudis, Kuwaitern etc. ist Heuchelei - auch das gebetsmühlenartige Widerholen von "die Israelis wollen doch nur in Frieden leben und die Palis sind doch selbst Schuld an ihrem Unglück"), hast du recht.

Stimmt - ich kann tatsächlich nicht anders! Danke, dass du das hier erwähnst.

Es wäre ja auch schlimm wenn ich durch die öffentliche Heuchelei und Manipulation nicht mehr in der Lage wäre zu erkennen was wirklich auf dieser Welt geschieht.


[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
12.02.2013 23:23 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
12.02.2013 19:46 Uhr von RUPI

Eine iranische Sache und du kommst wieder mit Israel.. hast wohl nen kleinen Israel-Knacks?
Kommentar ansehen
12.02.2013 23:57 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@RickJames

Du sprichst hochtrabend von internationalem Recht: Zitiere.
Humanitäres Völkerrecht in bewaffneten Konflikten?
Haager Landkriegsordnung?
Internationales Seerecht nach dem humanitären Völkerrecht?
UNO-Charta?

...bitte, mit Paragraph, Artikel, Absatz etc.
Wäre mal spannend, wie du den Artikel 41 der UNO-Charta aushebeln willst.
...abgesehen davon ist es doch die freie Wahl eines Unternehmens in einem souveränen Land, Beziehungen zu hegen oder zu meiden mit wem man will, oder?


@RUPI

Riecht man da einen gewissen Opferneid? Du als "Wahliraner" - immerhin verteidigst du dieses Land leidenschaftlich und setzt alles und jedes was den Iran angeht immer in Relation zu Israel, auch wenn es hier explizit um deutsche Banken und ihre iranischen "Nicht-Kunden" geht - kannst wahrscheinlich gar nicht mehr anders, als permanent rumzuheulen, das ja alles so ungerecht ist. Fakt ist, das der Iran seine Unterstützung an terroristische Organisationen aufrecht erhält und permanent neue Wege sucht, dies zu steigern.
Aber es reicht ja noch nicht, der Iran streckt seine Fühler auch selbst auch, wie zuletzt auch etwa in Ungarn. Jaja, klar, nichts bewiesen, aber die israelische Verwicklung in Stuxnet - genauso wenig.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
13.02.2013 00:26 Uhr von RUPI
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Herri

Wenn man weiß warum der Iran seit einiger Zeit dämonisiert wird, ist es einfach unausweichlich Israel nicht zu erwähnen. Das kannst du gerne selbst nachlesen http://dpg-netz.de/... (ab Seite 17) aber ich bin mir fast sicher, dass du das nicht lesen willst weil das nicht in dein, meiner Meinung nach, krudes Weltbild passt und du die lustige Welt in deinem Kopf nicht aufgeben willst - oder?

@ElChefo

Hast du belastbare Quellen für deine Anschuldigungen, dass der Iran terroristische Organisationen unterstützt? Aber verschone mich bitte mit irgendwelchen "Pro-Israelis", die nichts weiter können als aus der Luft gegriffenen Unfug von sich zu geben und von Antisemitismus zu faseln. Nenn mal ein paar belastbare Quellen!!!!


Wird nicht immer von euch Israel-Liebhabern behauptet, dass der Iran die Hammas mit Waffen und Geld unterstützt? Und auch, dass der Iran auf der Seite von Assad ist? Dann müssten doch Assad und die Hammas am selben Strang ziehen oder?

Wie deutest du dann diese Meldung? http://content.usatoday.com/... - Komischerweise unterstützt die Hammas (die angebliche Terror-Organisation die durch den Iran gefördert wird) die Syrienschen Rebellen - also Assads FEINDE und somit auch Irans Feinde!!!!

Schon eigenartig oder? Passt das eigentlich in euer verzerrtes Weltbild oder redet ihr euch das gleich wieder, mit irgendeinem Schund, schön?

Habt ihr diese Meldung überhaupt wahr genommnen oder lest ihr nur Springer oder anderen Müll?

Ich hoffe ihr versteht, dass ich euch beide nicht ansatzweise ernst nehme und ihr euch, meiner Meinung nach, mit jedem eurer Kommentare nur noch lächerlich macht!!!!

Aber was rede ich …. :-)

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
13.02.2013 01:01 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
RUPI

In vollstem Bewusstsein, das egal welche Quellen ich dir liefere, du sowieso jedwedes Material, Bericht oder Link als "pro-Israel Propaganda" eintüten wirst...

Iran - Syrien

http://www.zeit.de/...
http://www.tagesschau.de/...

Iran - Hisbollah / Hamas

http://german.irib.ir/...
http://www.irna.ir/...
http://www.mehriran.de/...


Und natürlich unterstützt der Iran Assad. Wieso sonst sollte die IRGC Beraterteams und der VEVAC Aufklärer in der Region haben? Wieso sonst sollte der VEVAC syrische Oppositionelle auch in Deutschland überwachen?

"euch Israel-Liebhabern"

...mach dich nicht lächerlich. Man muss Israel nicht lieben, um ausufernde "Kritik" mit genau dem Etikett zu versehen, das sich gehört. Man muss auch kein Fan von irgendwas sein, um unwahre Aussagen als genau das hinzustellen: unwahr.

"Wie deutest du dann diese Meldung?"

Diese Meldung deute ich wie jede andere Meldung in diesem Kontext: Die Hisbollah hat sich eindeutig hinter Assad positioniert, die Hamas - einige hundert Kilometer weiter südlich, weit abseits der Gegend - eben nicht. Beide allerdings kämpfen gegen die "zionistische Besatzung" aka Israel. Es gab in letzter Zeit genug Kritik von Teheran und Hisbollah an den "Brüdern" im Süden, Teheran hat seine Unterstützung zwischenzeitlich - zur Strafe - zurückgefahren. So what? Was soll das jetzt bedeuten?

...warte. Das bedeutet genau eins: Die Welt ist nicht schwarz-weiss. Du findest die Antwort auf deine Frage nebenbei in deinem eigenen Link (hoffe, du hast mehr als Überschrift gelesen und verstanden):

"Haniyeh´s speech was another sign of Hamas´ drift away from longtime backers Iran and Syria, as it finds new allies in the region, the Associated Press reports."

Man nennt das "Emanzipation" - mal sehen wie lange es diesmal dauert, bis sie sich wieder gegenseitig die Köpfe einhauen, so, wie damals, als Israel aus dem Gaza-Streifen abzog.

Am Rande, du kannst mich ruhig im Singular adressieren. Und du solltest dabei auch langsam begriffen haben, das ich irgendwie dann doch nicht darauf angewiesen bin, von Leuten wie dir ernstgenommen zu werden.

...und... wo steht bei meinem Post was von Antisemitismus?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?