12.02.13 14:02 Uhr
 1.510
 

Israel: Erneut wurden Frauen an der Klagemauer festgenommen

Am gestrigen Montag wurden in Israel an der Klagemauer zehn Frauen festgenommen. Bereits Ende des vergangenen Jahres waren dort Frauen festgenommen worden (ShortNews berichtete).

Es heißt, dass unter anderem Anat Hoffman, Direktorin des "Israel Religious Action Center" (IRAC) und WOW-Vorsitzende, zwei Rabbinerinnen aus den USA und eine Rabbinerstudentin, die kurz vor einer Niederkunft steht, zu den Festgenommen gehören.

Seit rund 25 Jahren verlangt die WOW, dass Frauen und Männer die gleichen Rechte an der Klagemauer haben sollten. Frauen haben zwar einen speziellen Bereich an der Klagemauer, ihnen ist es aber zum Beispiel nicht erlaubt, aus der Torah vorzulesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Israel, Festnahme, Aktivist, Klagemauer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2013 14:38 Uhr von maxyking
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Und wen World of Workraft das verlangt dann muss das so sein.
Kommentar ansehen
12.02.2013 14:45 Uhr von ohyeah
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
alle wahnsinning. alle.
Kommentar ansehen
12.02.2013 14:51 Uhr von daguckstdu
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@dr.choas

Hi, doch doch sind sie Gleichberechtigt, aber es geht hierbei um die Religion! Wer an der Klagemauer schon war, weiß wie die Trennung aussieht, wobei du beim Einlass auch von Frauen kontrolliert wirst!

Aber man darf nicht vergessen es ist ein religiöser Ort, der religiöse Regeln unterliegt und wenn ich diesen Ort betrete muss ich halt daran halten! Zwar wurde das schon vom Obersten Gericht anders gesehen und man hat den Frauen die gleichen Rechte eingeräumt, wurde aber dann per Gesetzentwurf wieder eingeschränkt!

Aber wie es so oft ist in allen Gesellschaften! Gleichberechtigung "JA" aber bitte nicht für alles!
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:02 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@dr.chaos

"also ist es den frauen gesetzlich untersagt,dort zu beten/aus der tora zu lesen,oder wie darf ich das verstehen?"

Ja, denn nachdem das Oberste Gericht in Israel es ihnen zugesprochen hat, (http://www.juedische-allgemeine.de/...)hat man ein Gesetz erlassen der das verbietet! Sie dürfen Beten, das steht außer Frage, nur dürfen sie nicht aus der laut Tora zitieren und sonst kein Gebetsschal und keine Gebetsriemen tragen!

Reformen brauchen eben Zeit! Und Israel ist noch Jung!
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:07 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@trara

Auch die Religion kann sich weiter entwickeln, was aber manchen Menschen verwehrt bleibt, gell! ;-)

http://www.talmud.de/...
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:35 Uhr von Floppy77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was die haben nicht die gleichen Rechte in der Religion wie die Männer? Haben die sich das beim Islam abgeschaut? Obwohl...eine Päpstin hat es auch schon ein paar Jahrhunderte nicht mehr gegeben.

Die sollten für Religionen auch mal Frauenquoten einführen.
Kommentar ansehen
12.02.2013 17:39 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
So ist richtig Frauen haben nichts zu klagen :)

Außerdem kuckt die eine ganze Wahnsinnig und berauscht, die mit der Brille lol

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
12.02.2013 18:06 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
„Du verwechselst so einiges.“

Sicherlich verwechsle ich was, denn wirst mir jetzt meine Religion erklären, gell!

„Die ultrareligiösen Juden haben die Ansicht wie ich oben geschrieben habe.“

Haredims haben eine strenge Auslegung der Halacha, aber deine latenten Vorurteile stammen doch eher aus dem Mittelalter! Haredims werden sich an das „Gesetz“ halten und sie legen Wert auf Traditionen. Deswegen wird die Frau nicht als Minderwertig betrachtet, was du hier versuchst zu vermitteln! Hier findet eben eine religiöse „Geschlechtertrennung“ statt indem jeder seine Aufgabe hat. http://lebeninjerusalem.blogspot.de/...

„Dass es auch einige Juden gibt, die sich weiter entwickelt haben ist nicht zu verkennen.“

Frauenrechte wurden im Judentum schon immer Großgeschrieben, nur wurden auch die Rollen festgeschrieben! Wie waren denn die Frauenrechte noch vor 40 Jahren in Deutschland? Zieh mal ein Resümee und Vergleiche eine Jahrtausendalte Tradition und eine „moderne“ Gesellschaft! http://www.meinhard.privat.t-online.de/...

Selbst beim Islam soll es solche geben! ^^“

Der Islam steht auf ein anderes Blatt!!

„Zu welcher Gruppe zählst Du Dich?“

Was jetzt. Noch vor kurzen hast du geschrieben, ich sei ein Zionist, und jetzt dieser Frage? Ein Haredim bin ich nicht, obwohl diese Menschen viel zu erzählen haben von dem Wort G`TTES, was für dich vorerst verschlossen bleibt! ;-)

„Ich vermute zu denen, die im Bus Frauen nach hinten schicken und die Männer nach vorne?“

Was jetzt! Zionist oder Haredim! Entscheide dich doch mal!
Kommentar ansehen
12.02.2013 18:18 Uhr von Frankone
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mauer muss weg !

Hat man bei uns gesehen, das Mauern Menschen nur trennen...

Reli-Hirnies !

[ nachträglich editiert von Frankone ]
Kommentar ansehen
12.02.2013 18:22 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja....Frauen erzählen was von Gleichberechtigung pinkeln auf dem Klo im Stehen und sagen dann den Männern, sie hätten wieder ein mal vorbeigepinkelt und sie sollen sich beim nächsten mal hinsetzen, sonst müssten sie es aufwischen lol

Der arme Mann ist bei dieser Geschichte natürlich unschuldig und weiss wie so oft nicht, wie ihm geschieht....er fühlt sich schuldig und die Frau freut sich innerlich, über ihren Sieg gegen das "schwache" Geschlecht ^^
Kommentar ansehen
12.02.2013 19:04 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@La Broder

"Das ist jetzt mal hochinteressant. Vor einigen Monaten hast Du in einem Thread vehement bestritten, Jude zu sein..."

Du wirst doch diese Aussage auch belegen können oder! Oder lügst du jetzt nur? Zuerst wird hier die Gerüchteküche angekurbelt mit, man sei ein bezahlter Schreiberling Israels und jetzt kommt das ich geleugnet hätte ich sei ein Jude! Zeig mir diese Aussage!! Bitte!!!



[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
13.02.2013 07:56 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
„Dauert etwas, weil es hier keine Volltextsuche gibt, aber ich gen mir Mühe.“

Sicherlich wird das jetzt dauern und irgendwann frägt auch keiner mehr nach, aber Hauptsache die Aussage steht erst mal im Raum! Das Gleiche gilt auch für den „bezahlten Schreiberling“, keine Beweise, aber es steht erst mal in den Raum, und das ist ja das wichtigste, gell! Normalerweise sollte man sich vorher Belege verschaffen und dann erst schreiben, aber darum geht es nicht! Davon lebt so mancher Verleumder und Verschwörungstheoretiker, erstmals etwas Behaupten und dann warten das die Beweise von „selber kommen“!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?