12.02.13 12:24 Uhr
 2.142
 

Aeroflot: Wegen Mittelfinger-Bild gefeuerte Stewardess nach Protest wieder eingestellt

Eine russische Stewardess hatte ein Bild von sich ins Internet gestellt, auf dem sie den Mittelfinger in die Höhe reckt. Während viele User das Foto sehr lustig fanden, konnte ihr Chef weniger darüber lachen und feuerte die Flugbegleiterin (ShortNews berichtete).

"Das Posten dieses Fotos zeigt Tatianas Einstellung gegenüber den Passagieren und ihren Pflichten", argumentierte Aeroflot.

Die Frau wandte sich daraufhin an die Netzgemeinde, sie habe das Foto in einem ganz anderen Flieger als denen ihres Arbeitgebers machen lassen. Nach vielen Protesten ruderte die Airline zurück und stellte sie wieder ein.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bild, Russland, Rauswurf, Stewardess, Mittelfinger, Aeroflot
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2013 12:37 Uhr von spencinator78
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2013 14:46 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Rauswurf war m.E. voellig gerechtfertigt. Gewisse Dinge macht man einfach nicht, wenn man bestimmte Jobs hat. Zumindest ist man selbst schuld, wenn man es ins Internet stellt, heimlich ist so etwas ja keine grosse Sache.
Kommentar ansehen
12.02.2013 15:06 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
d. h. man kann heutzutage tun und lassen, was man möchte? Wenn man genug Tamtam veranstaltet, knickt der Arbeitgeber ein?
Kommentar ansehen
12.02.2013 17:14 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aberaber, wenn ich in der Kundenbetreuung arbeite, dann verhoehne ich die Kunden nicht hinter dem Ruecken und stelle es dan online. Das geht einfach ueberhaupt nicht.

Fristlose waere absolut OK gewesen in dem Fall.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?