12.02.13 12:07 Uhr
 1.416
 

Not amused: Queen verbietet "Diana" als Namen für das Kind von Kate und Prinz William

Die Namenswahl des Babys von Prinz William und Herzogin Kate ist bereits jetzt, knapp vier Monate vor seiner Geburt, ein heißes Thema im Palast. So will das junge Paar sein Kind - so es ein Mädchen wird - Diana nennen, nach der verstorbenen Mutter Prinz Williams.

Die Queen ist darüber scheinbar "not amused", da die britischen Thronfolger zum einen traditionell nach historischen Vorgängern benannt werden und zum anderen der Name Diana eine Provokation des Königshauses darstellt.

Diana Spencer löste vor Jahren mit ihrer öffentlichen Trennung von Prinz Charles eine Krise in der Traditionsmonarchie aus. Die Queen hat laut "National Inquirer" das Recht, alle Namen der Thronfolger zu bestimmen. Nun soll das junge Paar bereits Hilfe bei Prinz Charles gesucht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Julrond
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Baby, Name, Queen, Prinz William, Kate Middleton, Diana
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Prinz William und Herzogin Kate sind in Berlin angekommen
Bundeskanzlerin Merkel trifft sich mit Prinz William und Ehefrau Kate zum Essen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2013 12:56 Uhr von DrStrgCV
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Der Adel hatte genauso wie der Clerus 2000 Jahre Zeit für die Menschheit etwas zu machen, anstelle dessen haben sie Inzucht betrieben und undendliches Leid über die ganze Welt gebracht.

Kein Existentrecht für Adel ! Die größten Schmarotzer und faulsten Arbeitslosen der Welt.
Kommentar ansehen
12.02.2013 13:50 Uhr von atrocity
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Hat das Recht alle Namen der Thronfolger zu bestimmen"

Tja, liebe Engländer das kommt davon wenn man den Adel nicht richtig abschafft.
Kommentar ansehen
12.02.2013 14:36 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses königliche Herumgetue gehört nun mal zu England. Wenn die EU das britische Königshaus, MIT UNSEREM GELD, nicht mehrsubventioniert wird, sollen sie machen was sie wollen. Wenn die "Queen" das Recht hat den Namen zu bestimmen, dann ist das denen ihr Bier.
Kommentar ansehen
14.02.2013 10:12 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Letztlich wird es aber die Entscheidung der Eltern sein. Auch da wird Lissy nix machen können.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Prinz William und Herzogin Kate sind in Berlin angekommen
Bundeskanzlerin Merkel trifft sich mit Prinz William und Ehefrau Kate zum Essen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?