12.02.13 11:54 Uhr
 301
 

Duisburg: Schock für Mutter - Kinderwagen mit Kind rollt vom Bahnsteig ins Gleisbett

Auf dem Bahnsteig in Duisburg-Großenbaum blieb sicher nicht nur der Mutter der Atem stehen, als ein Kinderwagen mit einem dreijährigen Mädchen auf die Gleise stürzt. Kurz darauf fuhr die S-Bahn über das Kind hinweg.

Eine Vollbremsung hatte nichts mehr genutzt. Die Dreijährige hatte wohl einen Schutzengel - sie liegt zwar auf der Intensivstation einer Klinik, doch sei sie außer Lebensgefahr, hieß es in den Medien.

Warum der Kinderwagen ins Rollen geraten war, ist nur Spekulation: Vielleicht war es ein Windstoß oder ein leichtes Gefälle auf dem Bahnsteig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Duisburg, Schock, Kinderwagen, Bahnsteig, Gleisbett
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2013 12:26 Uhr von Maaaa
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man den Kinderwagen aus der Hand bzw. Aus den Augen lässt, betätigt man die Radbremse!
Kommentar ansehen
12.02.2013 12:34 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
3 jahre alt und nen kinderwagen?
klingt irgendwie komisch.... nunja.

@ Maaaa

hast du kinder?
erstens kann man nicht 24 std lang jede sekunde auf seine kinder aufpassen und zweitens weiß man nicht ob die bremsen einen defekt hatten.
vielleicht hat die mutter auch nur kurz die hand vom wagen genommen weil sie niesen mußte.
da reicht ein leichtes gefälle um nicht mehr hinterherzukommen..

ein windstoß wäre aber auch plausible, so wie es die letzten tage gepustet hat.

und das allerletzte was die frau jetzt braucht, sind solche kommentare, das man normal dies und das macht!
glaubste nicht, das die sich schon genug vorwürfe macht?

hoffentlich kommst du auch mal in so ne situation wo man dir was anlasten kann mr perfect.
Kommentar ansehen
12.02.2013 13:56 Uhr von Didatus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, Kinderwagen haben Bremsen und ja, diese Bremsen können auch versagen oder man kann im Trubel auch vergessen, die Bremsen dran zu machen. Aber das ist meiner Meinung nach noch lange keiner Entschuldigung dafür, dass man sein Kind am Bahngleis aus den Augen lässt. Der Wagen rollt nicht in einer Sekunde schnell ins Gleisbett. Des weiteren gibt es bei neueren Kinderwagen auch eine Handschlaufe, die man sich umbinden kann, damit der Wagen nicht aus Unachtsamkeit wegrollt. Sieht blöd aus, ist aber durchaus praktisch. Wenn ich mit meinen beiden Söhnen im Kinderwagen unterwegs bin, habe ich immer die Handschlaufe um. Natürlich habe ich meine Kinder nicht immer im Blick, aber wenn ich sie mals nicht jede Sekunde im Blick habe, dann sind wir im Park, auf dem Spielplatz oder sonst einem Ort, wo keine Autos/Züge/sonst was fahren, wo keine tiefen Gewässer oder Gewässer mit starken Strömungen sind. Es gibt nun einmal Orte, wo man besser aufpassen muss und Orte, wo man nicht unbedingt jede Sekunde gucken muss. Ein Bahngleis gehört auf jeden Fall mit zu den Orten, wo man seine Kinder nicht eine Sekunde aus den Augen lassen sollte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?