12.02.13 09:40 Uhr
 904
 

Kardinal Meisner: Harsche Kritik an Deutschen wegen Papst-Häme

Nachdem Benedikt XVI. unerwartet seinen Rücktritt als Papst bekannt gab, richtet der Kölner Kardinal Joachim Meisner scharfe Worte an die Deutschen. Dass in Deutschland hämisch über den Papst gesprochen wurde, habe ihn immer verletzt.

Weiterhin kritisiert Meisner den abschätzigen Umgang mit Benedikt XVI. Er wirft seinen Landsleuten Mangel an Selbstbewusstsein und Stolz vor, dass nach 500 Jahren ein Deutscher "ein solches Amt mit dieser globalen Verantwortung" ausführte.

Indes fordert der Frankfurter Theologe Knut Wenzel, eine Regelung für den Rückzug von Kirchenoberhäuptern zu schaffen. Er schlägt ein Amt auf Zeit vor, in dem man als Papst auch abgewählt werden könnte.


WebReporter: kaysho
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Papst, Kardinal, Häme, Kardinal Meisner
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Benedikt XVI kritisiert in Grabrede für Kardinal Meisner subtil Papst Franziskus
Verabschiedung von Kardinal Meisner: Bischof Tebartz-van Elst war nicht anwesend
Kardinal Meisner bekommt einen der höchsten Orden der Republik Polen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2013 09:45 Uhr von Peticoat23
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
In ein paar Jahren sind diese ganzen alten Kirchenspinner zum Glück bei ihrem Gott.
Kommentar ansehen
12.02.2013 09:57 Uhr von magnificus
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
So wie sein Verein Kritik ignoriert, werden wir seine auch mit nicht Beachtung strafen.
Kommentar ansehen
12.02.2013 10:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, was der in der kurzen Zeit als Oberhaupt der Kirche von sich gegeben, hat war auch nicht immer das Gelbe vom Ei...Kritik kennen die ja nich....von daher auch keinen entsprechenden Umgang damit...
Kommentar ansehen
12.02.2013 10:18 Uhr von Gierin
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@trara123456789:
Bemerkung am Rande: Judentum, Christentum und Islam sind grundsätzlich die gleiche Religion. Alle beten den gleichen Gott an. Sie sind sich nur nicht einig was den Messias bzw. die Propheten betrifft.
Kommentar ansehen
12.02.2013 10:26 Uhr von maxyking
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wäre es damit die Kirche und alle Religionen aufzulösen und endlich damit aufzuhören zeit mit Mittelaltermoral und Märchenstunden Bullshit zu verschwenden.
Kommentar ansehen
12.02.2013 11:01 Uhr von darQue
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
erzkonservativer, überflüssiger verbrecherverein...
Kommentar ansehen
12.02.2013 11:11 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@trara...

Ich bin Evangelisch, trotzdem laberst du Müll... Lies dir den Koran durch... Im Grunde ist es wie die Bibel -.-

Die fanatischen Leute legen es (wie früher unsere Kirche mit Kreuzzügen und Ablass Briefen) zu ihrem Vorteil aus!
Kommentar ansehen
12.02.2013 11:24 Uhr von Gierin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@trara123456789 und atze.friedrich:
Ich als Konfessionsloser sehe wenig Unterschiede aber viele Gemeinsamkeiten bei den drei Religionen. Beispielsweise verlangen alle drei, dass die Frauen ihren Kopf verhüllen müssen.
Was "uns" von den Muslimen unterscheidet ist nicht die Religion, sondern die Kultur. Wir hatten in Europa die Französische Revolution, die uns Freheit, Gleichheit und Brüderlichkeit brachte (was aber auch erst langsam im Verlaufe der folgenden Jahrzente bzw Jahrhunderte verwirklicht wurde). Die Sklaverei wurde beispielsweise auch erst ab da abgeschafft; bis dahin war sie im Christentum erlaubt.
Kommentar ansehen
12.02.2013 13:24 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Den Vatikan braucht kein Mensch.

Wer an einen Gott glaubt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Da schließe ich Hinduisten, Buddhisten, Christen, Islamisten usw. alle mit ein!

Die Biologie liefert Tatsachen. Was keine Tatsachen liefert, sind die Überbleibsel/geistigen Ergüsse von sonst ungenutzten Gehirnwindungen.
Kommentar ansehen
12.02.2013 13:35 Uhr von uhrknall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stolz und selbstbewusstsein?
Es gibt einige Dinge, die so peinlich sind, dass man von niemandem Stolz abverlangen kann.
Ich bin kein blinder Ja-Sager, meine Meinung bilde ich mir selbst. Auch diesem Kardinal lasse ich seine Meinung, wenn ich mich ihr auch nicht anschliesse. Toleranz scheint dieser Religion völlig fremd zu sein.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Benedikt XVI kritisiert in Grabrede für Kardinal Meisner subtil Papst Franziskus
Verabschiedung von Kardinal Meisner: Bischof Tebartz-van Elst war nicht anwesend
Kardinal Meisner bekommt einen der höchsten Orden der Republik Polen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?